Werner Nabulon

Werner Nabulon
Werner Nabulon
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: 1956

Facebook Profil








Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor 6 Minuten Kommentar zu
Und wieder sagen uns verwöhnte Jugendliche wie 1968 was wir
Herr Adrian Michel,
Theoretisch gemäss wissenschaftlichen Studien und Szenarien, (LOL) haben wir seit 2005 gar keine Fossilen Brennstoffe mehr. Darum sind ja Mad Max und CO Endzeitfilme entstanden....dazu haben wir den 3ten Weltkrieg hinter uns, ausser dem keine Hochstamm Wälder mehr.
Irgend wann einmal empfiehlt es sich, das Hirn, das ist in dem Ding auf dem Hals Kopf genannt drin, einzuschalten.

Was sicher unhaltbar und absolut nicht in "Unserem" Sinn ist, wie mit Menschen dieser sogenannten Dritten Welt umgegangen wird.
Das sind aber Politische, keine Klima Themen.
Und Klima Themen sind in dem Sinne auch keine Umweltschutz Themen. Guter Umweltschutz heisst, Co Existenz von Natur und Mensch.

Die heutigen Politik Versager bedienen sich nun all zu gerne dem Klima Thema, es lenkt von den Eigentlichen Problemen ab, in denen sie vollkommen versagt haben.
-
Vor 17 Minuten Kommentar zu
Und wieder sagen uns verwöhnte Jugendliche wie 1968 was wir
da ich etwas jünger bin wie sie Herr Ernst Jakob habe ich die 68ger Bewegung erst so ab 1972 miterlebt. Es war einfach eine geile Zeit, aber irgend wann einmal musste man schauen, dass man weiter kommt.
Es hatte in den WG's so viele Schmarotzer und sorry Fantasten und Dummschwätzer, die "unsere Dummheit" dazu nutzen, um einen auf Faule Haut zu machen.
Viele von den Damaligen sind heute Sozialhilfe Empfänger, haben sich körperlich ruiniert....
-
Vor 25 Minuten Kommentar zu
Und wieder sagen uns verwöhnte Jugendliche wie 1968 was wir
Jaja, Kirche, Fastenopfer, toll...Brot für alle...etc, also die hätten ihren Job auch früher schon machen können...
-
Vor 32 Minuten Kommentar zu
Und wieder sagen uns verwöhnte Jugendliche wie 1968 was wir
Zu alten Männern die bei Kindern aufspringen, schreibe ich besser nichts.
-
Vor 33 Minuten Kommentar zu
Und wieder sagen uns verwöhnte Jugendliche wie 1968 was wir
Kinder eignen sich seit je her wegen dem Jöö Effekt zur Werbung.

Da die UNO und ihre Tochterunternehmen nicht wirklich was positives geleistet haben, versuchen sie es nun so.

Ich mach mir eigentlich auch nur Sorgen um die Nachkommen, in was für einer Welt sie leben müssen, wenn das so weitergeht.
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Neue Wege gehen!
Herr Stefan Haller,
Es ist seit der Visionen, dem Plan, Bahn 2000 klar, dass die Schienen Kapazität nie reichen würde, um die Visionen zu bewältigen.
Man wusste, wenn man rechnen kann, was alles getan werden muss, will man den ÖV vorwärts bringen, so dass man Personen Pendeln und Güter auf den Schienen transportieren kann.
Um 1990 herum zogen "irre Ingenieure darf man nicht schreiben" im Schlepptau von BR Leuenberger bei der SBB ein, die hatten was an der "Klappse darf man auch nicht mehr schreiben",
In der Politik wurde nur noch blah blah gemacht, "gelogen darf man auch nicht mehr schreiben".
seit 1984 arbeite ich in der Bahnsicherheit..
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Und wieder sagen uns verwöhnte Jugendliche wie 1968 was wir
Heute 16 Jährige haben 45 Jahre Erwerbsleben und ca 70 Jahre Leben vor sich.
Eigentlich haben diese Jugendlichen noch nichts von der Welt gesehen, wenn sie so weitermachen, werden sie auch keine Gelegenheit mehr haben, etwas selber in der Welt anzuschauen.

Ich habe 2 Jahre Erwerbsleben vor mir, und ca wenn alles gut geht noch so 30 Jahre zu leben.
Ich habe genug bis rauf zum Nordpol gesehen, selber, was mir bei diversen Themen die Augen geöffnet hat.
Theoretisch kann ich mich zurücklehnen und auf ein bis heute hartes aber gutes Leben zurückblicken. Schauen was die so zusammenbasteln.
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Das Mass ist voll
Diese Energie Wende ruft einiges auf den Plan, was angeblich an Entwicklungen in den Schubladen verschwunden sind. Böse Zungen behaupten ja, dass die Erdöl lobby wer auch immer, Patente in den Schubladen hätte, was alle Energieprobleme lösen würde?
Tatsache ist, dass diverse Projekte verwirklicht werden, die vorher keine Chance gehabt hätten. Die können nun im Alltagstest zeigen, was in Ihnen steckt, so was kann man als Chance ansehen.
Man kann als Linksparteien und Umweltschutz Parteien weiterhin alles blockieren, irgend wann merkt dann der Letzte StimmbürgerIn, (wenn sie frieren und zu wenig essen haben) dass man so keine Rennen gewinnt.
P.S. Ganz Nordafrika ist Politisch und oder Religiös im Umbruch, darum haben wir ja so viele Flüchtlinge, da sitzen noch nicht die richtigen Vertrauenswürdigen Partner, dass man mit denen etwas für die Zukunft aufbauen könnte.
Es braucht in Europa die Erkenntnis, mit der heutigen Politik kommen wir nicht weiter. Dito jener in Afrika ebenso, aber auch in der USA läuft viel schief. Da braucht es umdenken. Dann Aufklärung, was alles gelogen ist, dann könnten wir in die Zukunft gehen. Aber nicht mit so Flopp Ideen, und Verschwörungstheorien​.
-
Vor einem Tag Kommentar zu
FÜR GÄRTEN OHNE NEOPHYTEN
Nach so vielen Fehlschlägen soll "Dumpfbacke Stimmbürger" nun das nächste System absegnen? Nein.
-
Vor einem Tag Kommentar zu
FÜR GÄRTEN OHNE NEOPHYTEN
Herr Georg Bender,
Ideen werden in einem oder mehreren Köpfen "geboren". Diese Erfinder behaupten von sich, sie wären kluge Köpfe.

Ich muss absolut kein kluger Kopf sein, ein System oder eine Entwicklung / Erfindung auch eine Politische Gangart nicht verstehen,
"Sondern ein Etwas nur nach dem ob es Funktioniert oder eben nicht Funktioniert beurteilen".
Dass es nicht Funktioniert, sieht man...offenbar sind diese Köpfe doch nicht sooo gescheit
-