samuel schmid

samuel schmid
samuel schmid
Wohnort:
Beruf: IT Zollfachmann
Jahrgang: 1976




Dafür setze ich mich ein

familie, beruf, chancen gleichheit, gerechtigkeit,fairness





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

October 2013 Kommentar zu
SVP Familieninitiative
hallo,stimmt teilweise.es gibt kindern die brauchen nicht nur die betreung der mutter zu 100% sondern es gibt auch diese kindern die brauchen mal 2 eine betreung, sogar zu 150% oder 200% ... usw
>man braucht nicht die ganze diskution, wenn man schule gäben würde, wo man die schule geschlossen wären und in blockstuden unterrichtet würde.
>in vielen ländern wo die staatlichen schulen nicht ein gutes schulniveau anbieten, werden die kindern in privatschulen geschickt! (aber selbst die staatliche schulen sind geschlossen institutionen (d.h die kindern bleiben drinnen und dürfen nicht in der stadt oder dorf herum laufen, man hat aber alles drin, von unterschiedliche spiel plätzen bis fussball platz usw.)
>beispiel von schweizernschule in ausland (privatschulen): die kindern fangen schon um 7:00 oder 7:30 an, klein kindern in der kindergarten 1 und 2, bis mittag; je nachdem mit mittagessen oder nicht, je nach eltern, je nach fall! man hat aber die wahl; weil jede familie andere bedürfnise haben! so kann die mutter 50% arbeiten. dannach bleiben die kindern bis 16:30 in der schule und die mutter kann länger arbeiten.
allein durch diese massnahmen billionen von muttern bzw frauen dürfen auch was sie gelernt haben in der berufsschulen oder universitäten in der arbeitswelt ausüben! viele familien sind somit nicht angewissen an sozialgeldern von staat.
die zeiten wo sich die frauen und mädchen nur für den haushalt und die kindern aufzupassen ist in die moderne welt nicht mehr zu erwarten! die schulkosten muss man halt gem. der einkommen beide fairweise festlegen.
die aktuelle schulsystem in der schweiz ist einfach nur für alle kompliziert und unsummen an geldern kostet!
-
October 2013 Kommentar zu
Warum die Familieninitiative nicht durchdacht ist
hallo, stimmt teilweise; es gibt kindern die brauchen nicht nur die betreung der mutter zu 100% sondern es gibt auch diese kindern die brauchen mal 2 eine betreung, sogar zu 150% oder 200% ... usw
man kann nicht nur wegen diesen problemkindern 'was zu bestimmen.
problemki​ndern in einer klasse von 24 kindern sind lediglich 2% bis 4%, alle anderen machen sie mit und folgen die schulleitung. meistens ist es nur ein einziges kind der kommt zuerst mit ideen von rauchen oder alkohol zu trinken,...dann folgen anderen wegen den gruppen zwang oder auch nicht!. ich habe 2 brudern die in kant. schulen arbeiten. ich hab's auch selber erlebt und bei meine geschwister wieder bestätigt, das es so ist.
>wie ist die situation von diesen eltern, welche ihren kindern in privatschulen schicken?
>in vielen ländern wo die staatlichen schulen nicht ein gutes schulniveau anbieten, werden die kindern in privatschulen geschickt!
>beispiel von schweizernschulen in ausland (privatschulen): die kindern fangen schon um 7:00 oder 7:30 an, klein kindern in der kindergarten 1 und 2, bis mittag; je nachdem mit mittagessen oder nicht, je nach eltern, je nach fall! man hat aber die wahl; weil jede familie andere bedürfnise haben! so kann die mutter 50% arbeiten. dannach bleiben die kindern bis 16:30 in der schule später sogar bis 18:30 und die mutter kann länger arbeiten.
allein durch diese massnahmen billionen von muttern bzw frauen dürfen auch das was sie gelernt haben in der berufsschulen oder universitäten in der arbeitswelt ausüben!
die zeiten wo sich die frauen und mädchen nur für den haushalt und die kindern aufzupassen ist in die moderne welt nicht mehr zu erwarten! die schulkosten muss man halt gem. der einkommen beide fairweise festlegen.
>die kindern oder jugendtliche die wollen alkohol, tabak, oder sonst was nehmen, die machen es sowieso, versteckt nach der schule, bei sportanlässe, geburtstagsparties...​ etc etc... weil diese privatschulen geschlossen sind (kindern dürfen nicht raus gehen) bleiben dabei unter kontrolle der schule und beobachtung,... dannach übernehmen die eltern die aufgabe,...
>verbitten und kontrolle nach mutterliche polizist zu spielen bringt auch nichts! gespräche und aufklärung ist gem. erfahrung das beste mittel.
> man kann nicht kindern/jugendtliche 100% unter kontrolle und beobachtung halten!
freundliche grüsse
-
October 2013 Kommentar zu
Abstimmung 24.11.2013: Familieninitiative: Steuerabzüge auch für Eltern, die ihre Kinder selber betreuen

hallo, stimmt teilweise; es gibt kindern die brauchen nicht nur die betreung der mutter zu 100% sondern es gibt auch diese kindern die brauchen mal 2 eine betreung, sogar zu 150% oder 200% ... usw
man kann nicht nur wegen diesen problemkindern 'was zu bestimmen.
problemki​ndern in einer klasse von 24 kindern sind lediglich 2% bis 4%, alle anderen machen sie mit und folgen die schulleitung. meistens ist es nur ein einziges kind der kommt zuerst mit ideen von rauchen oder alkohol zu trinken,...dann folgen anderen wegen den gruppen zwang oder auch nicht!. ich habe 2 brudern die in kant. schulen arbeiten. ich hab's auch selber erlebt und bei meine geschwister wieder bestätigt, das es so ist.
>wie ist die situation von diesen eltern, welche ihren kindern in privatschulen schicken?
>in vielen ländern wo die staatlichen schulen nicht ein gutes schulniveau anbieten, werden die kindern in privatschulen geschickt!
>beispiel von schweizernschulen in ausland (privatschulen): die kindern fangen schon um 7:00 oder 7:30 an, klein kindern in der kindergarten 1 und 2, bis mittag; je nachdem mit mittagessen oder nicht, je nach eltern, je nach fall! man hat aber die wahl; weil jede familie andere bedürfnise haben! so kann die mutter 50% arbeiten. dannach bleiben die kindern bis 16:30 in der schule später sogar bis 18:30 und die mutter kann länger arbeiten.
allein durch diese massnahmen billionen von muttern bzw frauen dürfen auch das was sie gelernt haben in der berufsschulen oder universitäten in der arbeitswelt ausüben!
die zeiten wo sich die frauen und mädchen nur für den haushalt und die kindern aufzupassen ist in die moderne welt nicht mehr zu erwarten! die schulkosten muss man halt gem. der einkommen beide fairweise festlegen.
>die kindern oder jugendtliche die wollen alkohol, tabak, oder sonst was nehmen, die machen es sowieso, versteckt nach der schule, bei sportanlässe, geburtstagsparties...​ etc etc... weil diese privatschulen geschlossen sind (kindern dürfen nicht raus gehen) bleiben dabei unter kontrolle der schule und beobachtung,... dannach übernehmen die eltern die aufgabe,...
>verbitten und kontrolle nach mutterliche polizist zu spielen bringt auch nichts! gespräche und aufklärung ist gem. erfahrung das beste mittel.
> man kann nicht kindern/jugendtliche 100% unter kontrolle und beobachtung halten!
freundliche grüsse
-
June 2013 Kommentar zu
Für eine zeitgerechte Familien- und Gleichstellungspoliti​k
über die viele ausländern mit kindern sollen die schweizern sich selber kritisieren.
hier wie in schweden gemacht wird.
mit dem kosten bin ich nicht der meinung, aber dies ist eine andere diskution.

http://​www.20min.ch/panorama​/news/story/Von-Kripp​enkindern-und-Karrier​emamis-16772758
-
May 2013 Kommentar zu
Raumplanung Schweiz - Kosten der Zersiedelung
es fängt bereits an mit der mühsame bauzonen jeder gemeinde! kernzone 1 darf man dies und dies und dies und dies,.... eben gar nichts machen/ändern/anpasse​n! diese kernzone 1 soll man sofort abschaffen und nur noch die regelung von den anderen zonen übernehmen!mit soviel dumm-okratie suchen immer mehr landschaftszonen zum neu bauen! umbauen rendiert sich nicht und der kampf mit der baudepartament und gemeinde ist fast wie in nord-korea! mit so viele vorschrifte und einschränkugen kauf man lieber sogar ins ausland!
-
May 2013 Kommentar zu
Fehlanreize im Gesundheitssystem
wie viel kostet die krankenkassen die lobbisten in bern und politik? 40%?
-
May 2013 Kommentar zu

wofür mehr polizei, die bekannte deutsch-schweizer pensionierte und ältere hängen ans fenster und kontrollieren alles, sogar wie oft eine mücke wegfährt oder ankommt!in der ganzen nachbarschaft! ich hab' mein nachbar der sogar kontrolliert wieviele sekunden ich mein smart am morgen nach dem ich er angelassen habe und losfahre fahre habe! sicher führt er sogar eine statistik!
-
May 2013 Kommentar zu
SVP-Familien-Initiati​ve
leider ist nicht so genau umsetzbar.diese muttern die 3 oder 4 jahre gezwungen sind zu pausieren, finden in der arbeitswelt kein einfaches einstieg wieder! eventuel in den service... aber frauen sind sogar immer mehr studiert und verfügen über enormes wissen und potenzial! ... jedoch nach 4 jahre ausserhalb der arbeitswelt wird nichts mehr faire gebraucht! sie sollen/dürfen nach der mutterschaftsurlaub ihre tätigkeit weiter nehmen, jedoch 50% bis sie der meinung ist, dass ihres kind mit 3 oder 4 jahre in einer tagesschule anfangen kann. sie braucht die flexibilität der arbeitsmarkt auch später 70% oder 80% arbeiten zu können! aber sie braucht auch eine schule, wo sie das kind bringen kann ohne dass sie muss immer fürchten was es ausserhalb der schule oder kindergarten macht.
was aber noch viel schlimmer ist die unglachheit von lohn: mann-frau! irgendwie die schweiz lebt in keine reale welt!
-
May 2013 Kommentar zu
SVP-Familien-Initiati​ve
zu viele variante, komplexe systeme und überlegungen.
in mehrere ländern, millionen von kindern besuchen tagesschulen von 7:00/7:30 bis 16:30/17:00/17:30....​. dabei sind alle diese kindern, ganz normale kindern!
hier selbst in der schweiz gibt es hunderten von privatschulen-tagessc​hulen.
wenn man fragt die situation von diesen familien in ausland, meistens sind auch diese (wie hier auch der fall in der schweiz ist) allein erziehende eltern, die arbeiten müssen!
es gibt in ausland, fast in alle ländern, schweizern-schulen, die wie tagesschulen funktionieren, mit schweizern lährern und schweizern managers, die sich nie beklagen über diese schulsystem.
ich selber habe ich eine schweizer-schule (tagesschule) besucht und trage keine schaden davon, die beziehung zu meiner eltern ist besser sogar als hier bei viele deutschschweizer familien.
für meine mutter und millionen von eltern, sind die tagesschulen die ideale lösung für familie und beruf! ich könnte am nachmittag mit ihr die hausaufgaben machen und bei der haushalt helfen. am wochenende haben wir sowieso zeit miteinander gebracht.
die interaktion zwischen schule und eltern bei diziplinar fälle funktionierte ohne problemene. die eltern (auch bei geschiedenen paare) waren zitiert und müssten eingreifen!
-
May 2013 Kommentar zu
Aprilsession 2013
chinesische weissheit hin oder her, in china ist die situation von mutter und kind noch schlimmer!
-