Simon Matt

Simon Matt
Simon Matt
Domicilio:
Professione:
Anno di nascita -

Abbonarsi al Blog
per Mail
per RSS

Consiglia blog






Ja zum Waffenrecht
Am 19. Mai 2019 wird über das neue Waf­fen­recht ab­ge­stimmt. Die Schweiz muss sich ent­schei­den: JA zu einem Waf­fen­recht mit zu­mut­ba­ren An­pas­sun­gen und damit JA zum Ver­bleib im Schen

Seite 1 von 1





Funzioni e impegni politici personali






Nuovi commenti personali

-
20 Kommentar zu
Einweg-Moralisten merken den Wurm
Herr Frischknecht

Sie schreiben, so ein Fall würde die Gerichte länger beschäftigen.

Dem ist nicht so. Da wird nicht lange gefackelt. Bei "unlauterem Wettbewerb" wie zum Beispiel Markenschutz oder Urheberrecht ist die Polizei schnell auf Platz, wie das Beispiel mit "Keineken" zeigt:

https://www​.20min.ch/schweiz/zen​tralschweiz/story/-Ke​ineken--kaempft-gegen​-den-Biergiganten-267​29529

-
22 Kommentar zu
Einweg-Moralisten merken den Wurm
In der Privatwirtschaft würde das "wurmstichige Apfelplakat" gegen das Gesetz des unlauteren Wettbewerb verstossen. In der Politik geht das anscheinend noch durch.

Was auch in der Politik nicht geht, ist ein PolitikerIn "dumme Kuh" zu nennen. Dies kann strafrechtlich belangt werden.
-
22 Kommentar zu
Arena: CH-EU es ist NICHT Höchste Zeit?!
Herr Jossi

Ich bin Kleinaktionär und verdiene mein Geld hauptsächlich als Arbeitnehmer und habe keine Zeit, an eine Aktionärsversammlung zu gehen.

Reiner Eichenberger schreibt den Satz: "Falls die EU das Abkommen über die gegenseitige Anerkennung von Normzeugnissen aushebelt, müssen Firmen für ihre Produkte halt nicht mehr ein Schweizer Normzeugnis erwirken, sondern direkt ein EU-Normzeugnis. Das geht zumeist problemlos und zu ähnlichen Kosten".

Die zusätzlichen Kosten sollten vom Lohn des Herrn Eichenberger abgezogen werden.

Wahrschein​lich bezieht Prof. Reiner Eichenberger seinen Lohn von der Universität Freiburg. Das sind öffentliche Gelder; Steuergelder. Es darf doch erwartet werden, dass an der Universität sorgfältige und wissenschaftlich korrekte Arbeit geleistet wird.
- -
23 Kommentar zu
Einweg-Moralisten merken den Wurm
Die Schweizerische Verlierer Partei ( SVP ) hat nichts konstruktives und zukunftorientiertes zu bieten.

Ein wurmstichiger Apfel symbolisiert eine destruktive und konservative Politik.

-
24 Kommentar zu
Einweg-Moralisten merken den Wurm
Ob mit wurmstichigen Äpfeln Wahlen gewonnen werden können, ist fraglich.

"Christo​ph Blocher ist ein Verlierer", sagt Flavia Kleiner :

https://www.luzer​nerzeitung.ch/schweiz​/flavia-kleiner-laeut​et-die-nach-blocher-o​rdnung-ein-wir-haben-​eine-historische-chan​ce-den-mythos-der-svp​-zu-brechen-ld.113870​9
-
July 2019 Kommentar zu
FÜR DEN AUSGLEICH DER EIGENEN CO2-BILANZ
Wers glaubt wird selig.

Der Satz
"Die Rechenzentren verbrauchen inzwischen genauso viel Energie wie die globale Luftfahrt"
stimmt wohl nicht. Da haben Journalisten falsche Dinge abgeschrieben oder eben nicht verstanden.
-
July 2019 Kommentar zu
SR-Wahlen 2019: Roger Köppel in den Ständerat!
Die Schweiz, ein Mitglied der EFTA, aber nicht des EWR, ist mit einer Reihe von Ausnahmen, wie sie in den Beziehungen zwischen der Schweiz und der Europäischen Union festgelegt sind, am Europäischen Binnenmarkt beteiligt.

So steht es in der englischsprachigen Wikipedia:

https:/​/en.wikipedia.org/wik​i/European_Single_Mar​ket

und ähnlich in der deutschsprachigen Wikipedia:

https:/​/de.wikipedia.org/wik​i/Europäischer_Binnen​markt
-
July 2019 Kommentar zu
SR-Wahlen 2019: Roger Köppel in den Ständerat!
Herr Knall

1) Ich meinte die Swisscom und nicht SRF.

2) Herr Köppel tritt nicht für die Marktwirtschaft ein, sondern für Abschottung.
Die Preise für Fleisch sind nun mal in Deutschland die Hälfte.
Die politische Verantwortung dafür trägt die SVP.

3) Aber bitte Herr Knall, Sie haben von Kunststoffverarbeitun​g keine Ahnung.
Schauen Sie doch bitte die Kunststoff- Tasse auf der Unterseite an.
Das "CE-Zeichen" ist drauf.

Ihnen fehlen sachliche Argumente, darum bezeichnen Sie meine Kalkulation "auf dem Niveau eines Kindergärtelers". Was soll an der Kalkulation falsch sein?
-