Lexikon: Welthandelsorganisation (WTO)

Die Welthandelsorganisation (englisch: World Trade Organisation; kurz WTO) setzt sich für eine weltweite Liberalisierung des Handels ein. Die Organisation mit Sitz in Genf wurde 1994 als Nachfolgerin des GATT in Marokko gegründet und ist am 1. Januar 1995 in Kraft getreten. Heute umfasst die Organisation 160 Mitgliedsstaaten.
Der Kern der WTO besteht aus drei grossen Abkommen, die je einen wichtigen Bereich des Welthandels regeln. Das GATT regelt den Warenverkehr, das GATS den Dienstleistungshandel und das TRIPS-Abkommen den Schutz der Rechte des geistigen Eigentums.

Aufgaben der WTO:
  • Ausführen und Umsetzen der WTO-Abkommen (GATT, GATS, TRIPS)

  • Verhandlungen über den Welthandel ermöglichen bzw. organisieren

  • Handelsstreite schlichten (nur wenn sie WTO-Abkommen betreffen)

  • Nationale Handelspolitiken überwachen

  • Technische Unterstützung der Entwicklungsländer

  • Zusammenarbeit mit anderen internationalen Organisationen

 

Voir également
Évaluer l'article du lexique

Aidez-nous à améliorer notre lexique de manière efficace en évaluant cet article du lexique. Nous apprécions et prenons en compte les propositions de modification et les critiques:

Évalutation:  
 
   

Commentaire / Proposition de modification:* (*optionel)

 
 

Vimentis est financé par les dons des particulliers.
Vous pouvez gratuitement intégrer ce glossaire/lexique à votre propre page internet ! Plus d'infos

L'article a été mis à jour le 18.11.2014


Vimentis Élire Simplement

Avez-vous déjà choisi votre candidat?

Découvrez dès maintenant quel parti et/ou candidat saura le mieux représenter vos intérêts !

Vimentis Publikationen zum Thema