Lexikon: Protektionismus

Als Protektionismus bezeichnet man Massnahmen eines Staates, welche den Import von Gütern behindern. Durch protektionistische Massnahmen wird der Wettbewerb eingeschränkt und es können keine komparativen Vorteile mehr genutzt werden.
Solche Massnahmen werden oft ergriffen um einzelne nationale Branchen (wie z.B. das Textilgewerbe) zu schützen, da diese im internationalen Wettbewerb nicht mehr konkurrenzfähig sind. Doch auch um den ungestörten Aufbau noch nicht wettbewerbsfähiger Industriezweige zu unterstützen werden protektionistische Massnahmen ergriffen.l

Als protektionistische Massnahmen kommen vor allem Eingriffe in den Handel in Frage (beispielsweise Zölle). Doch auch technische Handelshemmnisse sind denkbar

 

Liens / Sources
Non trouvé.
Évaluer l'article du lexique

Aidez-nous à améliorer notre lexique de manière efficace en évaluant cet article du lexique. Nous apprécions et prenons en compte les propositions de modification et les critiques:

Évalutation:  
 
   

Commentaire / Proposition de modification:* (*optionel)

 
 

Vimentis est financé par les dons des particulliers.
Vous pouvez gratuitement intégrer ce glossaire/lexique à votre propre page internet ! Plus d'infos

L'article a été mis à jour le 31.12.2011


Vimentis Élire Simplement

Avez-vous déjà choisi votre candidat?

Découvrez dès maintenant quel parti et/ou candidat saura le mieux représenter vos intérêts !

Vimentis Publikationen zum Thema