Lexikon: Erwerbsquote

Die Erwerbsquote misst den Anteil der Wohnbevölkerung, die einer Erwerbstätigkeit nachgehen oder eine suchen (d.h. Erwerbslose).

Aufgeschlüsselt nach Geschlecht oder nach Alter kann man so Aussagen treffen über das Erwerbsverhalten bestimmter Bevölkerungsgruppen. Beispielsweise ist in den letzten Jahrzehnten die Erwerbsquote der Frauen stark angestiegen. Im Unterschied zur Erwerbstätigenquote sind in der Erwerbsquote auch Arbeits- bzw. Erwerbslose enthalten.

Je nachdem wie man die Erwerbsquote genau misst unterscheidet man folgende Begriffe:
  • Bruttoerwerbsquote: Wird gemessen mit Anzahl Erwerbstätige geteilt durch die gesamte Bevölkerung. Im zweiten Quartal 2013 lag dieser Wert in der Schweiz bei 57.9%.
  • Standardisierte Erwerbsquote: Wird gemessen mit Anzahl Erwerbstätige geteilt durch die Bevölkerung älter als 15 Jahre. Im zweiten Quartal 2013 lag dieser Wert in der Schweiz bei 68.0%.
  • Nettoerwerbsquote: Wird gemessen mit Anzahl Erwerbstätige geteilt durch die Bevölkerung zwischen 15 und 64 Jahren. Im zweiten Quartal 2013 lag dieser Wert in der Schweiz bei 82.9%.

 

Évaluer l'article du lexique

Aidez-nous à améliorer notre lexique de manière efficace en évaluant cet article du lexique. Nous apprécions et prenons en compte les propositions de modification et les critiques:

Évalutation:  
 
   

Commentaire / Proposition de modification:* (*optionel)

 
 

Vimentis est financé par les dons des particulliers.
Vous pouvez gratuitement intégrer ce glossaire/lexique à votre propre page internet ! Plus d'infos

L'article a été mis à jour le 03.01.2014


Vimentis Élire Simplement

Avez-vous déjà choisi votre candidat?

Découvrez dès maintenant quel parti et/ou candidat saura le mieux représenter vos intérêts !

Vimentis Publikationen zum Thema
Non trouvé.
Vous trouverez toutes les publications récentes ici