Georg Bender

Georg Bender
Georg Bender
Résidence: Siggenthal-Station
Emploi: Pensionierter Vorsitzender der GL einer Raiffeisenbank
Année de naissance 1945




Je m'engage pour cela

Anstand und Würde auch gegenüber Schwächeren in unserer Gesellschaft!



J'ai atteint cela

Nach einem arbeitsreichen, teilweise turbulenten (Gesundheit) Arbeitsleben, geniessen wir (seit 50 Jahre verheiratet) unsere letzte Dekade des Lebens im Kreise der Familie und Freunde! Dabei hat uns der spekulationsfreie Umgang mit Geld, zu einer ausreichenden Vorsorge (Geld von Anderen = Geldsystem) verholfen!



Mes mandats politiques et mes engagements




Loisirs/intérêts

Geldwirtschaft (Funktion des Geldkreislaufs) Sport; Fussball, Tennis, Golf, Schwimmen



Mes commentaires récents

Il y a 3 heures Commentaires sur
Marco Chiesa (Ständeratskandidat Tessin) schreibt:
Herr Otto Jossi
Nein Herr Jossi, sie müssen sich nicht an mich wenden, nur das Denkvermögen in ihrer Sprache aktivieren.
Wenn das System falsch ist, sind alle Lösungen nicht richtig!
Sie, wie die meisten Mitmenschen, diskutieren die Symptome der betrügerischen Systeme, wie der Rückfluss der Staats-, Sozial-, und Gesundheitsausgaben.
Es ist doch auf Willkür aufgebaut und steht nicht im Zusammenhang mit dem Meer (Wirtschaftseinnahmen​ aus Geldflüssen = Ausgaben = Rückfluss).

Der Druck muss auf die Politik erhöht werden, endlich die Umlagesysteme der Gemeinwohl-, Sozial- und Gesundheitsaufgaben im Einklang mit der Geldschöpfung zu organisieren. Das Geldsystem ist auch nicht im Sinne und Geist der Geldschöpfung organisiert.
Wenn die Lehrmeinung besagt, dass die Banken ihre Kreditvergaben aus Kundenguthaben gewähren und der Verfassungsartikel dementsprechend lautet: Die Gemeinwohl- und Sozialaufgaben müssen nach individueller wirtschaftlicher Leistungsstärke, abgedeckt werden, so sind eben sämtliche Gesetze, erlassen vom Gesetzgeber und Justiz falsch!
Selbstanzeig​e wäre längst fällig! Aber die Bevölkerung, hat keine Einwände, stellt nur fest, dass die möglichen Ausgaben, ihren Lebensunterhalt nicht abdeckt.

Klären Sie Marco Chiesa auf und befreien ihn vom Zahler Virus. Nun ist sein Denkvermögen frei, die Betrügereien zu erkennen. Sie können ihm gerne, meine Email Adresse geben!

Ich habe alle Parteien in der Deutschschweiz angeschrieben. Bedanken sich, aber gehen auf die Betrügereien nicht ein; denn es kostet vielleicht ihr Renommee. Die Justiz handelt wie in einer Bananenrepublik! Die Staatsanwaltschaft müsste längst tätig werden. Negativzinsen, fehlendes Geld in den Sozialwerken etc. Alles reiner Betrug die Geldmenge wächst jeden Tag, es kann kein Geld fehlen! Der Staat braucht keine Einnahmen, er druckt das notwendige Geld, wir stehen im 21. JH. nicht mehr im Mittelalter, aus dem wir die Gesetze umsetzen!

Organisi​erter Ungehorsam, ohne Gewalt, sehe ich als einzige Lösung; denn die Politiker und die Bildung (Wirtschaftsprofessor​en und Judikative) sind nicht bereit, ihren Betrug einzugestehen! Dieses Phänomen wirkt weltweit = Gehirnwäsche orchestriert von der Bildung!
-
Il y a 3 heures Commentaires sur
UNO: Freiwillige Familienplanung explizit unterstützen!
Jedes Land kann seine eigene Währung drucken, dafür braucht es keine Hilfe! Man muss nur die Begleichung der notwendigen Importe mit der Landeswährung akzeptieren. Die Zentralbanken übernehmen, wie immer das Währungsrisiko (zu Ende gedacht).
-
Il y a 3 heures Commentaires sur
UNO: Freiwillige Familienplanung explizit unterstützen!
Herr Werner Nabulon
Ich teile Ihre Ansicht, wie der Titel auch heissen mag.
Die Bedingungen in welchen man Leben muss oder darf, ist Menschen gemacht und von der Weltmacht diktiert.
Würden weltweit sämtliche Landeswährungen, wie der CHF, gegenseitig als Zahlungsmittel akzeptiert und die Unterstützung unter dem Motto bei "learning by doing" umgesetzt, solches Geschwätz wäre völlig überflüssig.

Aber wie immer, man diskutiert die Symptome und rüttelt nicht an den Betrugssystemen!
-
Il y a 22 heures Commentaires sur
Marco Chiesa (Ständeratskandidat Tessin) schreibt:
Werter Herr Jossi
Gemach! Leider wollen Sie nicht begreifen. Meine Ehefrau und ich, leben von der AHV und dem Aktienkapital der Pensionskassen, wie viele meiner Mitbürgerinnen und Mitbürger auch, also keine Polemik bitte, sondern sachlich bleiben!

Als einer der wenigen, halte ich den Finger in die Wunde der Ökonomen und Politiker! Die Armut und Existenzkämpfe sind organisiert, sie stehen nicht im Einklang mit den Möglichkeiten der Geldschöpfung aus dem Nichts. Das Geld in Umlage steckt im Preis der Produkte und Dienstleistungen mittels gegenseitiger Leistung ob mit oder ohne Erwerbsarbeit und ergibt die Wirtschaftseinnahmen,​ welche wieder umgelegt werden.

Ich weigere mich darum, Symptome zu bedienen und die Gäste, ob eingeladen oder nicht, woher sie auch kommen, gegeneinander auszuspielen!
Jede Form einer Mauer bedient die Symptome. Das Lügenspiel der Politiker von fehlendem Geld und Renteneintrittsalter - Erhöhung uvam., müssen zwingend beendet werden; denn die Zukunft beginnt in der Gegenwart und die Vergangenheit endet.

Werter Herr Jossi, es fehlt kein Geld, warum auch? Die Grundsicherung statt Erwerb ist ein Fortschritt, welcher im 21. JH. längst hätte umgesetzt werden müssen. Die Demütigungsanstalten Arbeits- und Sozialamt, sind mir seit ewigen Zeiten ein Dorn in meiner Seele, darum erkläre ich das Geldsystem und die Betrügereien darum herum, gedeckt von der Justiz.
Die Kundenguthaben entstehen aus Kreditvergaben und nicht umgekehrt. Sämtliche Gesetze gehen aber von der Betrugslehrmeinung aus!

Ich kämpfe auf Ihrer Seite, jedoch mit anderer Geisteshaltung!
-
Il y a 22 heures Commentaires sur
Marco Chiesa (Ständeratskandidat Tessin) schreibt:
Herr beb rofa

Genau das Gleiche habe ich gesagt. Nur möchte ich hinzufügen, dass niemand Steuern bezahlt; denn es fällt kein Geld vom Himmel; sondern es besteht aus nicht getilgten Bankkrediten in Umlage!
Der Paradigma Wechsel von Wohnort zu Tatort (Rückfluss beim Tausch Geld gegen Güter vom Endbenutzer)! Alles andere sind Betrugsspiele der Ökonomen!

Der Staat Schweiz, ordnet den Rückfluss im Einklang mit der Stärke der Volkswirtschaft zu. Scheinbar muss der Staat Schweiz, weniger als "Unternehmer" funktionieren, als anderswo!

Sie sehen, aus der Wertung der Daumen nach unten Drücker, wie hoch der Verständnis von Zusammenhängen ist. Wir zahlen keine Steuern und Abgaben, wir erhalten das Geld zur Weiterleitung aus den Wirtschaftseinnahmen;​ denn es fällt kein Geld vom Himmel!

Die korrekte direkte Umlage zwischen Staat und Wirtschaft (es sind die Ausgaben vom Staat und Soziales = Berechtigte), würde den Geist befreien und endlich begreifen, dass kein Geld fehlen kann! Die Armut und Existenzkämpfe können organisiert werden, weil der Zahler Virus wirkt. 15 Minuten nachdenken und sich fragen wie ein Geldkreislauf funktioniert könnte helfen. Will man nicht; denn belogen und betrogen werden hat einen besonderen Reiz!
-
Commentaires sur
Marco Chiesa (Ständeratskandidat Tessin) schreibt:
Eine Mauer ist auch keine Lösung!
Scheinbar sind die Grenzgänger notwendig, weil das Tessin ein Touristenparadies sein will, jedoch im Wettbewerb, billige Arbeitsplätze braucht. Auch ist es ein Eldorado für Geldtransfers!
Typis​ch Tessin eben?
-
Commentaires sur
Auch die Mitte-Parteien blockieren politische Fortschritte!
Würden die Menschen, die Auswirkung der Geldschöpfung aus dem Nichts endlich begreifen wollen, wäre den Politikern die Hände gebunden!
Wir tauschen die gegenseitige Leistungserbringung mit Geld aus der Geldschöpfung aufgewogen. Die damit verbundenen Wirtschaftseinnahmen,​ müssen im Sinn des Geldkreislaufes wieder direkt an die Berechtigten, umgelegt werden.
Der Betrugsumweg über das Erwerbseinkommen, hinzufügen, abziehen oder Weiterleiten, hemmt den Fortschritt des Denkens und nützt den Regierenden.
-
Commentaires sur
Auch die Mitte-Parteien blockieren politische Fortschritte!
Herr Werner Nabulon

Aha und das reicht für alle Menschen? Natur ausbeuten, Gift bündeln und ab in die Atmosphäre, Ihre Devisen.
Das Kasino kommt nicht vom Himmel gefallen. Es braucht dazu Vorbeter, in diesem Fall die Neoklassik Ökonomen, mit ihrem Hirngespinsten, der Kapitaldeckung und der Justiz, welche die Spiele deckt!
Nein Kontraproduktiv ist die Ausbeutung und Arbeitsplatzdiebstahl​ im Importland, in welchem die Produktion mit besserer Qualität hergestellt werden könnte, aber die Sklaverei im Exportland gewinnt. Freihandel ohne klare Regeln, heisst das Zauberwort. Markt die Antwort der Neoklassik!
-
Commentaires sur
Schweizer zahlen 1.56 Mia. jährlich alleine für Eritreer
Herr Werner Nabulon

Sehen Sie um diese Ungleichheit geht es mir schon lange, aber nur wenige Teilenehmer wollen es bereifen.
In einem entwickelten Land, wie die Schweiz (Geldschöpfung aus dem Nichts), ist doch die Grundsicherung und Grundvorsorge für ein ordentliches Leben, schon lange umsetzbar! Da braucht es doch keine Arbeit- und Sozialämter, keine Pensions- und Krankenkassen, welche allesamt im gleichen Teich schwimmen?

Aber dazu müsste man das Geldsystem begreifen, welches ich zu erklären versuche.
Bsp. SRF Standpunkte Bilanz "Vermögen gerecht verteilt"!
Sie werden es kaum glauben, weder der Moderator noch die anwesenden Ökonomen, können oder dürfen das Geldsystem verstehen.
Wenn man erklärt, die Schweiz sei vermögend, dabei aber nicht erwähnt, dass es auf der Schöpfungsseite die Schulden braucht, so begeht man Manipulation der gröbsten Sorte.
Nochmals, anfangs jeder Vermögensbildung, steht die Verwerfung bei der Zuordnung des Gegenwerts der Leistung. Diese Verwerfung ist der Inbegriff des Kapitalismus. Darum hat man die Erwerbsarbeit, welche Sie und Ihren Kumpanen so hoch loben, mit Blutvergiessen erzwungen.
Das in den 1970er Jahren aufgekommene einfältige Kapitaldeckungsspiel der Neoklassik (Neoliberalismus oder Marktradikalismus) hat den Kapitalismus so richtig beflügelt. Ich glaube kaum, dass der heutige Zustand, von den Gründerdenker, so gewollt war.
Ohne hohe pro Kopf-Verschuldung und ohne das Ziel, diese Geldschöpfung wieder zu vernichten, wäre ein BVG und Kasino, niemals nur im Ansatz möglich gewesen.
Dieses unglaubliche Geldvolumen sucht tagtäglich Rendite. Solange die Informatik die Spiele am Laufen hält, ist die Wirkung wie das Badewasser in der Wanne, es wird hin und her geschoben. Dazu sind es teure Arbeitsplätze und einfältige Diskussionen in den Medien, welche das Spiel begleiten. Ich nenne es Scharlatanerie (Wissen vorgaukeln).

Jetzt​ soll mir nur ein einziger Teilnehmer erklären, wie in diesem Umfeld, Geld für die Vorsorge (AHV und Gesundheit) fehlen kann. Klären Sie bitte auf.

Darum habe ich in den 1970er Jahren der Volkspension den Vorzug gegeben. Die Finanzbranche und Politiker, haben diese "linke" Errungenschaft, mit Lügen torpediert. Es ist die Aufgabe der Banken, Versicherungen und Politik, sich an die damaligen Versprechen zu erinnern und nicht mit Erhöhung des Renteneintrittsalter und anderen Spielformen, zu glänzen.

Für alle die lesen können, begreifen kommt später:
Die Geldschöpfung aus dem Nichts, kann keinen Mangel erzeugen, er muss organisiert werden. Es liegt am Souverän, das Denkvermögen zu aktivieren; denn aus der Machtposition mit Unterstützung der Justiz, kann man eher keine sinnvolle Lösung, erwarten?

-
Il y a 2 jours Commentaires sur
Auch die Mitte-Parteien blockieren politische Fortschritte!
Herr Hans Knall

Die Neoklassik, also Ihre infizierte Denkart, hat nur die Betrügereien der Kapitaldeckung hervorgebracht, sonst gar nichts! Die Marktgläubigkeit hat nichts mit Glauben zu tun, sondern mit Dummheit, nicht zu verwechseln mit dumm (Adjektiv).
-