Élections > Élections du Conseil national,

Warum braucht es Piraten im Nationalrat?

Recommander l'article

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Piraten im Na­tio­nal­rat werden die Di­gi­tal­kom­pe­tenz​​​​ des Bun­des ver­viel­fa­chen und somit hau­fen­weise Steu­er­gel­der sparen, welche an­sons­ten durch In­kom­pe­tenz und teure Be­ra­ter mit In­ter­es­sen­kon­fli​​​​k­ten ver­un­treut wür­den.

Der Anbruch des Internetzeitalters eröffnete viele Chancen, welche ungenügend genutzt werden und brachte neue Risiken welche kaum Beachtung geschenkt bekommen von etablierten Parteien und Medien.

 

Nur die Piratenpartei hat die Kompetenz diese Chancen und Risiken richtig einzuordnen und undogmatische Lösungen für extrem dringliche Probleme zu liefern.

 

Wir sind grüner als die Grünen (aber nicht hinter den Ohren - Zwinker Smiley) und natürlich im groben Gegensatz entschlossen freiheitsliebend.

 

W​​​​ir sind sozialer als die GLP, CVP oder die FDP und vor allem Freidenker, welche sich nicht zu schade sind aufgrund neuer Erkenntnisse Meinungen zu ändern.

 

Für wahre Liberale, echte Humanisten und wirklich Progressive gibt es deshalb keine Alternative:

 

Lass die Piraten das Bundeshaus entern!


Commentaires des lecteurs sur cet article

Informations sur la désactivation de la fonction de commentaire

L'association Vimentis a décidé de fermer la colonne des commentaires sur ses blogs. Dans l'explication suivante, vous trouverez la raison de cette décision.

Le blog, y compris la colonne des commentaires, est une partie importante de la plateforme de discussion de Vimentis. En même temps, des valeurs telles que le respect, la décence et l'acceptation sont de la plus haute importance pour l'association. Vimentis s'efforce de défendre elle-même ces valeurs, ainsi que de les garantir sur le site web.

Dans le passé, cependant, ces valeurs ont régulièrement été ignorées dans la colonne des commentaires, et il y a eu des déclarations inacceptables répétées dans les commentaires. La suppression de ces commentaires est une question délicate et demande beaucoup d'efforts, que l'association ne peut se permettre. En outre, les commentaires peuvent être rédigés de manière pratiquement anonyme, ce qui rend impossible le blocage des personnes concernées.

En conséquence, l'Association Vimentis a décidé de désactiver la fonction de commentaire et de ne laisser que le blog. Le blog permet toujours aux gens de se faire entendre sans se cacher derrière un pseudonyme. Ce changement devrait améliorer la qualité de la plateforme de blog et la placer au centre de l'attention de toutes les personnes qui ont un intérêt dans une discussion factuelle et respectent les valeurs mentionnées ci-dessus.


33%
(9 Stimmen)
Karlos Gutier sagte August 2019

Was ich so von den Piraten so höre und lese ist sie eine "links-identitäre-Ste​uergelderverteil-Part​ei" solche haben wir schon zur genüge, sehe nicht ein warum wir noch eine zusätzliche brauchen.


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



30%
(10 Stimmen)
Hans Knall sagte August 2019

Eigentlich sollten sich die Piraten Freibeuter nennen. Denn Piraten sind einfach nur gewöhnliche Kriminelle, während Freibeuter ihren Verbrechen immerhin unter der Duldung oder gar im Auftrag von Königen und Machthabern frönen.

Aber wirklich brauchen tut es beide nicht. Schon gar nicht im Nationalrat.



Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Répondre à cette publication



67%
(9 Stimmen)
Pipo Langstrumpf sagte August 2019

Wir sind keine Verbrecher. Unsere Königigin ist die Freiheit!


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



11%
(9 Stimmen)
Hans Knall sagte August 2019

…ja, die rücksichtslose Piratenfreiheit Gut und Geld von anderen zu klauen und zu verprassen.


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



67%
(9 Stimmen)
Pipo Langstrumpf sagte August 2019

Steht so in meinem Profil Sie Banane:
Die individuelle Freiheit endet genau da wo sie die Freiheit anderer beschneidet. Zu den Anderen gehören selbstverständlich auch zukünftige Generationen!


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



11%
(9 Stimmen)
Hans Knall sagte August 2019

Zukünftige Generationen gehören zu Ihrem Profil, Herr Burger? Meinen Sie jetzt bei der Beschneidung?


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



89%
(9 Stimmen)
Pipo Langstrumpf sagte August 2019

Können Sie bitte sofort mit den Stohmannargumenten aufhören und zurück zu einem respektvollen und anständigen Diskurs kehren. Ihre Mama wäre dann sicher stolz auf Sie. Sonst werde ich Ihr gepolter in zukunft amüsiert ignorieren.


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



13%
(8 Stimmen)
Hans Knall sagte August 2019

Wissen Sie, Herr Burger, Sie präsentieren sich hier in einer Reihe mit anderen Priatenpartei-Kandida​ten, die sich und die „Partei“ längst lächerlich gemacht haben. Meine Mama wäre sicher nicht wirklich stolz auf mich, wenn ich Schaumschläger wie die „Piraten“ allszusehr „respektieren“ würde, wie Sie es fordern.

Und mit Verlaub: Ihr Artikel scheint mir auch nicht unbedingt dazu einzuladen, Kandidaten eines Clubs mit solcher Selbstsicht, aber ohne jeglichen Leistungsnachweis gleich den „Nationalrat entern“ zu lassen…


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



75%
(8 Stimmen)
Pipo Langstrumpf sagte August 2019

Es wird Sie, aufgrund meiner oberflächlichen Einschätzung Ihres intellekts, wahrscheinlich erstaunen, aber es freut mich sehr, dass Sie sich von meinem Artikel zu derartigen Kommentaren hinreissen lassen und sich den Piraten beschäftigen. Nichts anderes sollte mein Artikel erreichen. Ausserdem freue ich mich auch, dass Sie sich von der Piratenparteiprinzipi​en nicht angesprochen fühlen.


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



25%
(8 Stimmen)
Hans Knall sagte August 2019

Na da haben wir doch mal eine echte, Herr Burger, „Win-win-Situation“!
Sie sind froh darüber, dass Typen wie ich Sie nicht wählen und ich erhielt dafür meine Einschätzung der „Piraten“ als mehrheitlich sozialistische Dampfplauderi einmal mehr bestätigt…


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



75%
(8 Stimmen)
Pipo Langstrumpf sagte August 2019

Selber Dampfplauderi!


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1




27%
(11 Stimmen)
Franz Krähenbühl parteifrei sagte August 2019

Ich glaube, die Piratenpartei ist eine Art Micki Maus-, oder Disneyland Partei.
Viel Romantik und wenig Brauchbares.
Das ist bei uns in Deutschland nicht anders.
Einfach nicht wählbar.


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



75%
(8 Stimmen)
Ernst Jacob sagte August 2019

> ...und vor allem Freidenker, ... nicht zu schade .... aufgrund neuer Erkenntnisse Meinungen zu ändern.

Hier liegt ja wahrescheinlich auch der grosse Unterschied zwischen Wissen und Meinen. Die Einen wissen, und das teils seit Jahrhunderten schon, wie der Mensch funktioniert. Und der Rest glaubt erstmal, was er von seinen Vorfahren als Glaube und Wahrheit erfährt, und versucht sich im weiteren Leben, ein eigenes Bild über Glaube und Wahrheit zu verschaffen.

Aber grundsätzlich geändert hat sich der Mensch bis heute nicht. Es muss nur mal irgendwo was passieren, und Horden zücken ihre Smartphones, anstatt zu helfen, oder zumindest den Helfern aus dem Weg zu gehen. Und wie grausamer es aussieht, desto gewaltiger fährt es ein, fast schon vergleichbar mit der Vierteilung oder Verbrennung von Kriminellen und Hexen, vor ein paar hundert Jahren, woraus jeweils ganze Volks-Feste entstanden.

Die reine Vernunft aber kommt halt nicht von unten, von dort kommt höchstens der Reiz. Und das Smartphone Zeitalter belegt ja in eindeutigster Form und Art, wie wenig es doch braucht, um aus sogenannt erwachsenen und mündigen Menschen eine Horde von Kindern zu machen, die man eigentlich nur noch braucht, um mit irgend etwas sehr viel Geld zu machen, oder zumindest politischen EInfluss zu gewinnen.

Aber, um zu den Piraten zurückzukommen, ich weiss bis heute noch nicht, was diese Partei eigentlich soll, oder gar will. Eine Partei benötigt irgend eine Meinung, zu grundsätzlichen Dingen und Fragen zumindest, aber diesbezüglich habe ich von den Schweizer Piraten noch nichts gehört, was Grund genug wäre, um Jemanden davon zu wählen.


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1