Autre,

Qualité déplorable des questions du sondage VIMENTIS

Recommander l'article

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Comme j'y avais été invité, j'ai essayé de répondre avec le plus de sincérité possible aux questions de ce sondage VIMENTIS 2019 censé  aider les électeurs à se faire une idée fidèle des options des politiciens qui sollicitent leurs suffrages. Ce fut mission impossible. A tout le moins dans la version française qui m'a été présentée. La formulation de certaines questions est si mauvaise qu'on en est à parfois réduit à essayer d'en deviner le sens. Exemple : faut-il un modèle de refus dans le don d'organe? Le logiciel utilisé pour la traduction est à jeter. De toute urgence. Pire encore, une question en contient souvent deux, reliées entre elles par une conjonction de coordination ou de subordination qui soit induit une certaine réponse, soit interdit carrément l'expression de certaines opinions. Exemple : La Suisse doit-elle payer le milliard de cohésion seulement si l'UE reconnait l'équivalence boursière? Que doivent répondre ceux qui considèrent - et ils sont nombreux - que la Suisse ne doit, par principe, pas verser ce milliard? Ils ne répondront rien. Ou alors n'importe quoi. A l'image de ce sondage dont la calamiteuse qualité n'apporte que confusion.


Commentaires des lecteurs sur cet article

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.