Votations, initiatives > National,

Postfaktische Abstimmung? Nein, danke!

Recommander l'article

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

In mei­nem letzten Blogeintrag habe ich die Ge­fah­ren für un­sere De­mo­kra­tie durch die zu­neh­mende Be­deu­tung von So­cial-­Me­dia im Ab­stim­mungs­kampf er­leu­tert. Ich denke die beste Ant­wort auf diese Pro­ble­ma­tik ist es sich auf die Fak­ten zu kon­zen­trie­ren. Be­für­wor­ter, Geg­ner und Me­dien spre­chen über vie­les, aber kaum über die nack­ten Fak­ten. Mün­dige Bür­ger sind mei­ner Mei­nung nach selbst in der Lage die­sen In­itia­tiv­text und seine Fol­gen zu ver­ste­hen. Des­halb jetzt hier aus­ch­liess­lich die Fak­ten zur po­la­ri­sie­ren­den Volks­i­ni­tia­tive der SVP:

 

Eidgenössisch​e Volksinitiative 'Für eine massvolle Zuwanderung (Begrenzungsinitiativ​​e)'

Die Bundesverfassung1 wird wie folgt geändert:

Art. 121b Zuwanderung ohne Personenfreizügigkeit​​

1 Die Schweiz regelt die Zuwanderung von Ausländerinnen und Ausländern eigenständig.

2 Es dürfen keine neuen völkerrechtlichen Verträge abgeschlossen und keine anderen neuen völkerrechtlichen Verpflichtungen eingegangen werden, welche ausländischen Staatsangehörigen eine Personenfreizügigkeit​​ gewähren.

3 Bestehende völkerrechtliche Verträge und andere völkerrechtliche Verpflichtungen dürfen nicht im Widerspruch zu den Absätzen 1 und 2 angepasst oder erweitert werden.

Art. 197 Ziff. 122
12. Übergangsbestimmungen​​ zu Art. 121b (Zuwanderung ohne Personenfreizügigkeit​​)

1 Auf dem Verhandlungsweg ist anzustreben, dass das Abkommen vom 21. Juni 19993 zwischen der Schweizerischen Eidgenossenschaft einerseits und der Europäischen Gemeinschaft und ihren Mitgliedstaaten andererseits über die Freizügigkeit innerhalb von zwölf Monaten nach Annahme von Artikel 121b durch Volk und Stände ausser Kraft ist.

2 Gelingt dies nicht, so kündigt der Bundesrat das Abkommen nach Absatz 1 innert weiteren 30 Tagen.

1 SR 101
2 Die endgültige Ziffer dieser Übergangsbestimmungen​​ wird nach der Volksabstimmung von der Bundeskanzlei festgelegt.
3 SR 0.142.112.681; AS 2002 1529

 

Commentaires des lecteurs sur cet article

Informations sur la désactivation de la fonction de commentaire

L'association Vimentis a décidé de fermer la colonne des commentaires sur ses blogs. Dans l'explication suivante, vous trouverez la raison de cette décision.

Le blog, y compris la colonne des commentaires, est une partie importante de la plateforme de discussion de Vimentis. En même temps, des valeurs telles que le respect, la décence et l'acceptation sont de la plus haute importance pour l'association. Vimentis s'efforce de défendre elle-même ces valeurs, ainsi que de les garantir sur le site web.

Dans le passé, cependant, ces valeurs ont régulièrement été ignorées dans la colonne des commentaires, et il y a eu des déclarations inacceptables répétées dans les commentaires. La suppression de ces commentaires est une question délicate et demande beaucoup d'efforts, que l'association ne peut se permettre. En outre, les commentaires peuvent être rédigés de manière pratiquement anonyme, ce qui rend impossible le blocage des personnes concernées.

En conséquence, l'Association Vimentis a décidé de désactiver la fonction de commentaire et de ne laisser que le blog. Le blog permet toujours aux gens de se faire entendre sans se cacher derrière un pseudonyme. Ce changement devrait améliorer la qualité de la plateforme de blog et la placer au centre de l'attention de toutes les personnes qui ont un intérêt dans une discussion factuelle et respectent les valeurs mentionnées ci-dessus.