Élections > Élections du Conseil des États,

"Gestalten statt verwalten"

Recommander l'article

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Filippo Leu­te­neg­ger, Stadt­rat und Kan­di­dat für das Stadt­prä­si­di­um, FDP
htt­p://top5.ch 


Commentaires des lecteurs sur cet article

Informations sur la désactivation de la fonction de commentaire

L'association Vimentis a décidé de fermer la colonne des commentaires sur ses blogs. Dans l'explication suivante, vous trouverez la raison de cette décision.

Le blog, y compris la colonne des commentaires, est une partie importante de la plateforme de discussion de Vimentis. En même temps, des valeurs telles que le respect, la décence et l'acceptation sont de la plus haute importance pour l'association. Vimentis s'efforce de défendre elle-même ces valeurs, ainsi que de les garantir sur le site web.

Dans le passé, cependant, ces valeurs ont régulièrement été ignorées dans la colonne des commentaires, et il y a eu des déclarations inacceptables répétées dans les commentaires. La suppression de ces commentaires est une question délicate et demande beaucoup d'efforts, que l'association ne peut se permettre. En outre, les commentaires peuvent être rédigés de manière pratiquement anonyme, ce qui rend impossible le blocage des personnes concernées.

En conséquence, l'Association Vimentis a décidé de désactiver la fonction de commentaire et de ne laisser que le blog. Le blog permet toujours aux gens de se faire entendre sans se cacher derrière un pseudonyme. Ce changement devrait améliorer la qualité de la plateforme de blog et la placer au centre de l'attention de toutes les personnes qui ont un intérêt dans une discussion factuelle et respectent les valeurs mentionnées ci-dessus.


0%
(4 Stimmen)
Paula Brown sagte December 2017

N' Importe qoui


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

92%
(12 Stimmen)
Simon Matt sagte November 2017

Wer Flash benützt, ist bezüglich IT total veraltet.


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

80%
(15 Stimmen)
Willi Frischknecht sagte November 2017

So was von einer schwachen Leistung dieser Beitrag.


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



85%
(13 Stimmen)
Inge Votava sagte November 2017

Vielleicht bin ich ja etwas doof, denn ich kann den Betriag nicht verstehen. Hat das dunkelgraue Rechteck eine tiefere Bedeutung?


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

53%
(17 Stimmen)
Karlos Gutier sagte November 2017

Es wäre nötig, dass die Links-Grüne-Schwarzer​Block Regierung in Zürich abgelöst wird, aber mir fehlt da der Glaube.
Die Stadtzürcher sind da sehr Masochistisch, beschweren sich über Saubannerzüge, Nächtelanger Lärm von Hausbesetzern und Gewalttäter und wählen jeweils deren Förderer und Helfer. mit Wolff haben sie wahrlich den Wolf in den Hühnerstall befördert.

Ich bin einfach froh, bezahl ich nicht meine Steuern in Zürich, wäre dann ein Mittäter.


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

81%
(16 Stimmen)
Alex Müller sagte November 2017


Dieser Beitrag , lieber Herr Leutenegger,Ihr Beitrag "berührt" mich nicht. Es ist einfach eine Wahlwerbung mit einem Slogan, der wenig Zugkraft hat.
Denn Bürger und Bewohner leben in der Gegenwart. Und angesichts der gegenwärtig zahlreichen Veränderungen gilt es , wenigstens das was noch hält, nicht aus den Angeln zu heben. Das machtt in der Stadt Zürich die kompetente Verwaltung. Wenn auch viel gemotzt und gewitzelt wird. Sie hält die Kompetenz aufrecht; auch wenn Stadträte kommen und gehen. Die Bürger sind froh, wenn z.B. der öffentliche Verkehr, der Strassenunterhalt, die Polizei, die Stadtspitäler, die Schulen, die Bauämter, das Zivilstandsamt, die Notariate, die Friedhöfe, das Amt für Kultur, die Stadtentwässerung und auch das Steueramt und vieles andere , jeden Tag funktionieren
Lieber würde ich darum von Ihnen lesen, was Sie z.B. als möglicher Stadtpräsident von Zürich, einst "gestalten" möchten.



Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



62%
(13 Stimmen)
Werner Nabulon sagte November 2017

Sorry, was soll man mit dem Thema anfangen?


Signaler une infraction
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1