Gesundheitswesen > Spitäler, Ärzte,

Hohe Ärztelöhne: Gesamtbetrachtung nötig!

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Für einen fai­ren Ver­gleich der Ärz­telöhne mit an­de­ren Löh­nen müs­sen neben der hohen Ver­ant­wor­tung die Aus­bil­dungs- und Prä­senz­zei­ten, die Lohn­kurve über die ge­samte Kar­riere und even­tu­ell bei Chir­ur­gen ein be­rufs­be­ding­ter vor­zei­ti­ger Ru­he­stand ein­be­zo­gen wer­den.


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.


67%
(3 Stimmen)
Georg Stamm sagte November 2018

Das stimmt alles, Herr Schneider. Es muss aber noch mehr einbezogen werden. Zum Beispiel, dass den Ärzten der Steuerzahler das Studium weitestgehend finanziert, dass sie später ein gesichertes Einkommen haben mit gesicherten gesetzlich geregelten (sehr guten) Tarifen. Haben Sie je einen Arzt erlebt, der eine Offerte machen muss ? Bis zu einem gewissen Grad können Arzte ihr Einkommen sogar steuern, denn der ambulante Tarmed-Tarif lässt riesigen Verrechnungsspielraum​ und ist so unübersichtlich, dass selbst die KK kaum Kontrollmöglichkeit haben und sich auf die Ehrlichkeit des Arztes verlassen müssen. Alles in allem für einen "Selbstständigen" recht paradiesische Zustände, von denen Tierärzte z.B. nur träumen können, auch von den Tarifen !


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

60%
(5 Stimmen)
beb rofa sagte November 2018

Um über Löhne urteilen zu können, müsste man die Lebensarbeitszeit und das Totaleinkommen vom 20. bis 65 Lebensjahr von verschiedenen Berufen vergleichen. Ich bin sicher, die Löhne der Aerzte würden dabei schlecht abschneiden (im Vergleich zu andern Akademikern). Es ist überflüssig über Arztlöhne zu diskutieren, wenn wir bedenken, dass Milliarden-Einkommen gemacht werden mit null Arbeitszeit.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

67%
(3 Stimmen)
jan eberhart sagte November 2018

Ich finde Ärzte sollen gut verdienen, angesichts der jahrelangen harten Ausbildung und der Ochsentour als Assistenzarzt mit langen Arbeiszeiten.

Bis man eine eigene Praxis hat und sich die Patienten aussuchen kann an der Goldküste muss man hart arbeiten.




Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



33%
(6 Stimmen)
Georg Bender sagte November 2018

Es braucht keine Spiele aus der Sekte Fakultät Ökonomie!

Die Zuordnung des frei verfügbaren Gegenwertes der Arbeit muss reformiert werden!
Produktivkra​ft (Mensch und Umwelt) anstatt Wertschöpfung (Idiotenspiele) würde helfen!


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1