Umwelt, Klima, Energie > Ökologie, Klimaschutz,

Gedanken zum grünen Hype und de Zauberformel:

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Warten wir doch ab, was 2023 pas­siert, dann kann man darü­ber re­den, aber bis dann ist der Hype schon vor­bei und die Men­schen wer­den ge­merkt ha­ben, dass das Klima kein Um­welt-­son­dern ein An­pas­sungs­pro­blem​ ist. Um­welt­schutz geht viel wei­ter (Ver­zicht auf An­ti­ba­by­pil­le, un­nötige Me­di­ka­men­te, auf Kos­me­tik, auf Buchs in den Vor­gär­ten Ra­sen, schwarze Klei­der Künst­li­che Risse in den Klei­dern, keine Mas­sen­tier­hal­tung​, also ü­ber­all Mass statt hirn­lo­sem Kon­sum, nicht jedes Jahr ein neues Han­dy. Man könnte tau­send Dinge auf­schrei­ben, die ver­nach­läs­sigst wer­den, weil alle nur vom Klima reden aber täg­lich tau­send Um­weltsün­den tun. Aber Frei­tag die Schule schwän­zen idt geil und täg­lich neue Vor­schrif­ten ge­bären noch gei­ler. Es braucht nivht viel, nicht ein­mal Ver­zicht, son­dern den Kon­sum auf das Ver­nünf­tige be­schrän­ken und viel­leicht wie­der mal etwas län­ger tra­gen und leben statt zu konsumieren


Kommentare von Lesern zum Artikel

Die Kommentarfunktion wurde vom Autor des Blogs geschlossen.