,

Naive SVP

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Die In­iti­an­ten der Ab­schot­tungs­i­ni­t​ia­tive be­haup­ten doch allen Erns­tes die Schweiz könne das Personenfreizügigkeit​sabkommen mit der EU ein­fach so neu ver­han­deln. Diese Vor­stel­lung ist ex­trem naiv!

 

1. Für die EU gibt es keinerlei Anlass zu verhandeln, denn sie beruft sich auf gültige Verträge mit der Schweiz.

2. Es müssten alle 28 EU-Staaten bereit sein zu verhandeln, was höchst unwahrscheinlich ist!

3. Die Personenfreizügigkeit​ ist ein zentraler Pfeiler der EU. Sie ist nicht verhandelbar!

4. Die 7 Abkommen der Bilateralen I sind miteinander verknüpft und nur als Paket gültig.

5. Die Schweiz ist viel stärker auf die Bilateralen angewiesen als die EU:

Asymmetrische Abhängigkeit Schweiz - EU

 

Die Annahme der SVP-Abschottungsiniti​ative würde mit grösster Wahrscheinlichkeit das Ende der Bilateralen I bedeuten. Und möglicherweise auch das Ende des Bilateralen Weg an sich.

Dann käme wieder der EU-Beitritt in den Fokus...

 

 


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.




71%
(7 Stimmen)
Isabella von Moos sagte August 2014

Die SVP ist nicht nur naiv, sie ist berechnend, hinterlistig und verlogen und macht andauernd unlautere Propaganda, auch hier auf Vimentis, wo die dummen Leute noch darauf reinfallen *seufz*


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

64%
(25 Stimmen)
Kurt Peter sagte February 2014

Jeder der den Inhalt der Bilateralen I kennt, die europapolitische Lage einschätzen kann und die asymmetrische Abhängigkeit Schweiz - EU kennt, der weiss, wie naiv die SVP-Vorstellungen sind!


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



39%
(18 Stimmen)
Felix Kneubühl sagte February 2014

Ich finde Herrn Minder und die SVP sollte man nicht unterschätzen. In Stammgesprächen ist diese Abstimmung das Thema Nummer 1. Davon bin ich überzeugt. Es kann sein, dass die Innerschweizer Kantone, die Appenzeller, das Tessin und die Traditionalisten die Vorlage klar annehmen. Ein Stände-Ja ist durchaus möglich, so meine Prognose. Habe aber auch Nein gestimmt,,,,


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

36%
(28 Stimmen)
Larissa Schwab sagte February 2014

Da hat er dann sofort reagiert:-)

Wer liest wie die EU welche von Milliarden Franken, PFZ, Schwertransport und und und von der Schweiz profitiert. Gerade in der heutigen Zeit und tatsächlich liest wie der meint die Bilateralen würden ersatzlos gekündigt werden UND DANN noch behauptet man würde dann in die EU gezwungen, wie vorher kein Land der würde beim Lesen des Blogs zum Schluss kommen:


Naive Grüne


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

63%
(27 Stimmen)
Hans Knall sagte February 2014

Eigentlich, Herr Peter, sollten Sie wegen Beleidigung der EU gemassregelt werden!

Sie halten nämlich die EU-Verantwortlichen für dermassen blöd, dass Sie entgegen ihren eigenen Interessen Verträge wie die Abkommen über Land- oder Luftverkehr, Freihandel, Versicherungen usw. mit der Schweiz kündigen würden um nachher mit abgesägten Hosen vor der eigenen Wirtschaft dazustehen.

Die EU-Machthaber sind zwar bisweilen arrogant und unverschämt, aber blöd sind die nicht!


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



51%
(35 Stimmen)
Bea Habegger sagte February 2014

Lieber "naiv"/bzw. überlegt verhandeln, als blindlings in den EU-Sumpf!


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

60%
(35 Stimmen)
Frank Wagner sagte February 2014

Meiner Überzeugung nach ist das keine Naivität, sondern Berechnung. Mit einer nationalistischen Anti-Europa-Haltung kann man sich in der Schweiz bei (zu) vielen Leuten profilieren, speziell an den Stammtischen und ähnlichen Örtlichkeiten des Landes. So lange die SVP nahezu jede Europa-Abstimmung verliert werden ihre Lügen auch nicht auf die Probe gestellt. So ist es relativ leicht zur wählerstärksten Partei des Landes zu werden.



Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



53%
(32 Stimmen)
Roland Marquis sagte February 2014

Ein Ja zur Initiative "GEGEN MASSENEINWANDERUNG" könnte tatsächlich das Ende der Bilateralen I bedeuten. Ein Beitritt der Schweiz zum EWR wäre die wahrscheinlichste Folge davon.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1