Gesellschaft > Sonstiges,

Hochdeutsch sofort verbieten!

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!
 
Hochdeutsch sofort verbieten!
 
Mehrere Medien haben über einen ungeheuren Skandal berichtet. Der Präsident der SVP, Herr Albert Rösti, wurde als Nazi entlarvt, weil er in einem Vortrag das Wort "Systempresse" verwendete, das schon zur Nazizeit in Deutschland gebräuchlich gewesen sein soll. Aber der Skandal ist unendlich viel grösser und umfasst alle Schweizer, die Hochdeutsch schreiben oder sprechen. Sie alle werden hier ebenfalls als glühende Bewunderer von HITLER und Anhänger von dessen reinstem National-sozialismus entlarvt. Denn immer wieder verwenden sie Wörter, die Hitler selber und natürlich alle Nazis z.T. täglich mehrmals brauchten. Wie oft sagte Hitler z.B.: "Brot, Wasser, Milch, Butter, Wald, Honig, Kind, Haus, und, oder, haben, sein, Himmel, Wolken usw."? Sogar die "Vorsehung" nahm Hitler mehrmals für sich in Anspruch. Um das Schweizer Volk endlich zu entnazifizieren, muss ab sofort das Hochdeutsche im  ganzen Land verboten werden. U.A. verhindern wir damit in Zukunft, dass Menschen,  deren Meinung man nicht teilt, auf niederträchtigste Weise verunglimpft werden können.
 
 

Kommentare von Lesern zum Artikel

[ Neuen Kommentar verfassen ]

0%
(9 Stimmen)
RUDOLF OBERLI sagte September 2019

Der rechtspopulistische Sprachstil mancher Politiker kann durchaus manchmal Begriffe aus dem Giftschrank enthalten, Herr Frick, Begriffe, die u. a. von den Nationalsozialisten abwertend verwendet worden sind. Die folgenden Beispiele stamm alle aus diesem Forum:

Acht Familien – alle Juden oder Freimaurer (darunter die Rothschilds) – beherrschen die US-Notenbank und damit auch die Welt.
all die kulturfremden Eindringlinge
alles Asoziale
asoziales Pack
Das Antirassismusgesetz ist nur dazu da, die Wahrheit mundtot zu machen.
das eigene Volk
das gesunde Volksempfinden
Das ist abartig.
Das Problem der zu vielen Ausländer und der zu hohen Einwanderung von Ungebildeten und Kulturfremden in die Schweiz ist längst bekannt, und es ist gleichzeitig das die Schweizer Bürger am meisten bedrängende.
Das Volk will diesen Stacheldraht.
der Asylant
der innere Schweinehund
Der Parlamentsbetrieb ist eine Schwatzbude geworden, weil man durch immer höhere Entschädigungen still und leise ein Berufsparlament eingeführt hat. Ich bin für eine wahre Elite und gegen eine Scheinelite.
der Volkstod
die Ausschaffung
Die benötigen eine Sonderbehandlung.
di​e inzwischen weltweit vorangetriebene Ideologie der Umvolkung der westlichen weissen Welt
die Journaille
Die Juso schwingen wieder einmal die Nazi-Keule.
die Machtergreifung
Die sollte man alle an die Wand stellen.
Die sollte man alle ausschaffen.
die Überfremdung
die Umvolkung
die Volksgemeinschaft
di​e Volksverräter
ein Mischvolk
Es entsteht ein Mischvolk ohne nationale Identität.
fremde Kulturen
gegen die Entstehung von Mischvölkern
Jedem das Seine!
kulturfremd
lächerliche Rassismusurteile unserer selbsternannten Wertegesellschaft
Ma​n muss aufhören, überall Rassismus zu sehen.
Man sollte der Vergewaltigung Verdächtigte an die Wand stellen und ihnen eine saubere 9-mm-Impfung verpassen.
Man sollte mit all denen kurzen Prozess machen.
Mit denen sollte man unzimperlich verfahren.
Multikult​i zerstört die Vielfalt der Schweiz
Multikulti zerstört unsere Identität.
nicht zu uns passende Minderheiten ausschaffen
Niemand ist so blöd, sein Land mit Versagern aus rückständigen Shitholestaaten zu fluten.
nur noch Mischvölker
Rechtspo​pulismus ist ein Begriff, der von der linken politischen Klasse konstruiert worden ist, um alle, die dem Mainstream nicht entsprechen, zu stigmatisieren.
Säuberer aller Länder, vereinigt euch!
säubern
unsch​weizerisch
Und wir Anständigen haben das Nachsehen.
unser christliches Abendland
Unser Feind ist der Schmarotzer.
unsere Nähe zum Volk
Vorher war das kein Rassist.
Wer den Kollaps des echten Humanismus vermeiden möchte, sollte aufhören, dumm über Nazis, Faschisten und Rechts-Aussen daherzulabern.
Wir sind doch hier unter anständigen Menschen.
Wir wollen keine fremden Kulturen in unserem christlichen Abendland.

© bei mir


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

50%
(14 Stimmen)
Raschle Felix sagte July 2019

Herr Frick, das ist Kindergarten, was Sie da vorlegen. Niemand hat je von einem Skandal gesprochen und Sie wollen einen daraus machen?


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

53%
(15 Stimmen)
Herbert von Vaucanson sagte July 2019

Ich kann nach kurzer Recherche nicht nachvollziehen, wo Sie von einem "ungeheuren Skandal" gelesen haben, Herr Frick? Ich lese bei Watson von einem "Missgriff" und im Tagblatt von einem "Fauxpas", aber nichts von einem "ungeheuren Skandal".

Zu ihren Ausführungen möchte ich bemerken, dass das Wort "Systempresse" meiner Meinung nach durchaus nicht die gleiche Alltäglichkeit aufweist wie "Milch" oder Ihre weiteren Beispiele. Das Wort ist ausserhalb eines nationalsozialistisch​en oder rechtsextremen Kontextes (bisher) kaum gebräuchlich und wird auch von den gängigen Wörterbüchern nicht geführt.

Zudem drehen sich die erwähnten Medienartikeln nicht nur das Wort "Systempresse" sondern auch um den dem Wort zugrunde liegenden Text, aus dem Herr Rösti zitierte und der offenbar explizit Nazi-Bezüge herstellt.

Und zu guter Letzt sind es zwei paar Schuhe, sich an der Verwendung eines Begriffs zu stören oder ein Verbot des Begriffs zu fordern. Letzteres habe ich so nämlich nirgends lesen können.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!



65%
(20 Stimmen)
Hans Knall sagte July 2019

Die Nazi-Variante als Mittel zur Ausmerzung (!) nicht ideologiegenehmer Wörter und Begriffe ist nur ein Teilgebiet der laufenden Spracherziehung der Völker.

Auch Begriffe wie „Ehe“, „Familie“, „Vater“, „Mutter“, ja im Grunde sogar „Frauen“ und „Männer“, oder „Heimat“, „Nation“ „Freiheit“ usw. werden in ihr Gegenteil verkehrt und vom ursprünglichen Verständnis entkoppelt.

Es sind alles Bemühungen, die zum Ziel haben, die Gedanken der Menschen zu kontrollieren und in die gewünschte Richtung zu lenken. Denn wer zum Beispiel mit „Familie“ jedes beliebige Zusammenleben von Personen unter einem Dach versteht, verfügt über keinen Begriff mehr, der die Familie als eine Gruppe aus Vater, Mutter und leiblichen Kindern beschreibt.

Deshalb ist es wichtig, auch immer wieder gerade jene Wörter zu verwenden, die von den selbsternannten Gedankenpolizisten auf die Liste gesetzt werden. Wer sich einschüchtern lässt und nicht wagt sich frei zu äussern, hat schon verloren!


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

68%
(19 Stimmen)
jan eberhart sagte July 2019

Soll man nur noch Englisch, Italienisch oder Französich sprechen, weil die deutsche Sprache von Willhelm II und Adolf Hilter benutzt wurde?

Man bereits gebüsst, in dem in der Wissenschaft den Anglosachsen den roten Teppich ausgerollt hat und Englisch sich als Standardsprache hier etablieren konnte. Dazu kommt, dass die Briten und die Amerikaner fleissig für die Verbreitung der germanischen Sprache gesorgt haben.

Die Franzosen, Portugiesen, Spanier haben ebenfalls mit Erfolg ihre Sprachen in ihren Kolonien etabliert.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

32%
(25 Stimmen)
RUDOLF OBERLI sagte July 2019

Erbschaften aus dem Dritten Reich in diesem Forum, alles Standarddeutsch:

a​bartig
Asoziale

D​as Volk will diesen Stacheldraht.
der innere Schweinehund

Der Parlamentsbetrieb ist eine Schwatzbude geworden, weil man durch immer höhere Entschädigungen still und leise ein Berufsparlament eingeführt hat. Ich bin für eine wahre Elite und gegen eine Scheinelite. (Blocher; nach Bismarck, Wilhelm II., Hitler und AfD)

der Volkstod

die Ausschaffung
Die benötigen eine Sonderbehandlung.
Die Bundesräte sind Landesverräter.
die christlich-abendländi​sche Leitkultur
die echten Schweizer
die inzwischen weltweit vorangetriebene Ideologie der Umvolkung der westlichen weissen Welt
die Journaille (Goebbels)
die linke Lügenpropaganda
die Lügenpresse
die Machtergreifung (Hitler)
die Mischvölker
die natürliche Auslese
die Schmarotzer (Hitler)
Die sollte man alle an die Wand stellen.
Die sollte man alle ausschaffen.
die Überfremdung
die Umvolkung
die Volksgemeinschaft
di​e Volksverräter (Hitler)
die wahren Eidgenossen

Es entsteht ein Mischvolk ohne nationale Identität.
Früher nannte man das Endlösung.

kein Staat ohne Opfer
kulturfremd (Nazi)
liebe Blockwarte und Mietmäuler (= Lobbyisten) der Lügenpresse
linke Nestbeschmutzer

wi​eder einmal eine Kristallnacht
wir in der Schweiz Geborenen
Wir wollen keine fremden Kulturen in unserem christlichen Abendland.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

32%
(25 Stimmen)
RUDOLF OBERLI sagte July 2019

Systempresse, Lügenpresse und Volksverräter: Das Nazi-Regime warb mit einer rechtspopulistischen Rhetorik der Kraftmeierei, und zahlreiche seiner Begriffe haben überlebt – im Standarddeutsch.

Der Jazz war nicht nur entartet, sondern vernegert. Oder an alles gab man einen Schuss "Volk": Volksfest, Volksgenosse, Volksgemeinschaft, volksnah, volksfremd ...

Es ist erstaunlich, mit welcher Beharrlichkeit all diese Unwörter der Unmenschen bestimmten Kreisen noch heute über die Lippen kommen. Auch in diesem Forum sind wir inzwischen wieder bei der "Umvolkung" angelangt. Die Schädlinge, Parasiten und Schmarotzer sind wieder da, ebenso die Entartung. 2013 verwendete die liberale Hamburger Wochenzeitung zum Beispiel sogar das Täuschungswort "Frontbegradigung", um eine Sachfrage mit Blick auf die US-Staatsschulden zu klären.

Mehr hier:
derstandard.at​​/story/2000101617469​/​systempresse-und-vo​lk​sverraeter-wie-vie​l-n​azi-jargon-heute-​noch​-uebrig

Desha​lb müssen Sie das Kind doch nicht mit dem Bade ausschütten, Herr Frick. Es genügt, das wir geduldig auf den fragwürdigen Gebrauch solcher Begriffe aus dem Wörterbuch des Unmenschen hinweisen.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1

Neuen Kommentar verfassen

Sie müssen als User, Newsletter-Abonnent oder Gönner von Vimentis oder bei Facebook registriert sein, um auf diese Seite zugreifen zu können. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos:

Auf Vimentis direkt einloggen..
 
 ... oder mit Ihrem Facebook-Account
 
E-Mailadresse:
Passwort:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?