Gesellschaft > Kultur,

Er hat Fragen zu Slobodan Milošević gestellt

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Peter Handke hat den Ge­no­zid von Sre­bre­nica nie be­strit­ten, son­dern viele pro­vo­ka­ti­ven Fra­gen ge­stellt und nicht alles ak­zep­tiert, was die Presse schrieb. Auch wenn es vie­len Me­dien nicht passt, die Rea­lität ist oft kom­pli­zier­ter als man man­gels Re­cher­che in der Lage ist zu er­ken­nen. Es zei­gen sich zwei Din­ge: Ers­tens ist es nicht immer leicht Dich­ter und Werk zu tren­nen und zwei­tens man soll nicht alles glau­ben, was an­dere erzählen. Handke hat an der Be­er­di­gung von Mi­loše­vić Fol­gende ge­sagt (siehe WE­B-­Seite der ös­ter­rei­chi­schen Na­tio­nal­bi­blio­th​ek):
«Die Welt, die so­ge­nannte Welt, weiß alles über Ju­go­sla­wien, Ser­bi­en. Die Welt, die so­ge­nannte Welt, weiß alles über Slo­bo­dan Mi­loše­vić. Die so­ge­nannte Welt weiß die Wahr­heit. Des­we­gen ist die so­ge­nannte Welt heute ab­we¬­send, und nicht bloß heu­te, und nicht bloß hier. Die so­ge­nann¬te Welt ist nicht die Welt. Ich weiß, dass ich nicht weiß. Ich weiß die Wahr­heit nicht. Aber ich schaue. Ich hö­re. Ich fühle. Ich er¬in­nere mich. Ich fra­ge. Des­we­gen bin ich heute an­we­send, nah an Ju­go­sla­wien, nah an Ser­bien, nah an Slo­bo­dan Milošević.
Peter Handke ist ein Su­chen­der, ein pro­vo­kant, aber heute ist es ja schon ein Sa­kri­leg die NA­TO-­Bom­bar­die­ru​n­gen zu kri­ti­sie­ren. Dann heu­len genau die glei­chen auf, die jetzt Handke ver­ur­tei­len, aber die ame­ri­ka­ni­schen Prä­si­den­ten kri­ti­sie­ren sie ger­ne, wenn sie Krieg führen. Schein­bar ist das etwas An­de­res ge­nau­so, wie man die Kriegs­ver­bre­chen Churchills im 2. Welt­krieg nicht kri­ti­sie­ren darf. Dabei wollte Churchill, die Deut­schen mürbe ma­chen, indem Städte mit ihren Zi­vi­lis­ten bom­bar­diert wur­den, das ist heute ein Kriegs­ver­bre­chen und heute müsste er vor Kriegs­ge­richt. Hinz kommt, dass man zwi­schen Stel­lung­nahme und Li­te­ra­tur un­ter­schei­den muss und bei Peter Handke ist dies zu­ge­ge­be­ner­mas­s​en nicht leicht. Man darf je­doch auch nicht aus­ser Acht las­sen, dass er Kärnt­ner Slo­wene ist


Kommentare von Lesern zum Artikel

[ Neuen Kommentar verfassen ]

43%
(7 Stimmen)
Karlos Gutier sagte October 2019

Ich denke Ihr meint Saša Stanišić der den Deutschen Buchpreis erhalten hat und mit seiner Rede Handke kritisiert hat. Vielleicht hat er ihm auch seinen Literaturnobelpreises​ nicht gegönnt ?


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1

Neuen Kommentar verfassen

Sie müssen als User, Newsletter-Abonnent oder Gönner von Vimentis oder bei Facebook registriert sein, um auf diese Seite zugreifen zu können. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos:

Auf Vimentis direkt einloggen..
 
 ... oder mit Ihrem Facebook-Account
 
E-Mailadresse:
Passwort:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?