b rabe Parteifrei

b  rabe
b rabe Parteifrei
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -








Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

April 2020 Kommentar zu

Politiker müssen manchmal ihre Macht ausleben.

Was mich mehr beunruhigt:
Eine professionelle Polizei würde die Verhältnissmässigkeit​ eines Einsatzes seriös abwägen. Aber auch im Aargau gilt: Der Fisch .......
Mit gesundem Menschenverstand liessen sich Probleme manchmal einfach lösen. Oder war das ganze eine willkommene Uebung für die Rambo-Truppe? Polizisten hätten anderes zu tun.
-
April 2020 Kommentar zu
Solidarität sieht anders aus, Familie Blocher!
Herr Peter,
ich denke, es geht nicht um Solidarität, sondern um Verantwortung. Die Zeiten sind vorbei als die Patrons die Verantwortung für die Angestellten und deren Familien ernst nahmen. Heute gilt Gier ist geil. Die Elite muss sich nicht einmal selber bemühen, es gibt Manger und Geschäftsführer, die die Dreckarbeit machen. Die Forderung nach Anstand hat mit Klassenkampf gar nichts zu tun.
-
April 2020 Kommentar zu
Karfreitag: Jesus stirbt am Kreuz
Wir können leider Leonardo nicht mehr fragen, ob er eine Frau oder einen Mann darstellen wollte. Im Museum Leonardo da Vinci in Rom ist die Person neben Jesus eindeutig als Johannes bezeichnet. Aber vielleicht irren sich die Experten in Rom.
-
April 2020 Kommentar zu
Karfreitag: Jesus stirbt am Kreuz
An der rechten Seite von Jesus (im Bild links) sitzt Johannes der Apostel (nicht zu verwechseln mit Johannes der Evangelist). In der Bibel heisst es: "der Jünger, den Jesus sehr liebte". Ich habe noch nie gehört, dass eine Frau beim Abendmal dabei war.
-
April 2020 Kommentar zu
Corona-Pandemie trifft AHV stark
Angstmacherei mit der AHV ist das letzte was wir jetzt noch brauchen können.
Der Bundesrat verteilt Milliarden an die Wirtschaft und will sogar ausländische Fluggesellschaften unterstützen. Da kommt mir die Initiative der JFDP schon etwas kleinkrämerisch vor.
-
April 2020 Kommentar zu
Steigende Ausländer-Arbeitslosi​gkeit in der Rezession
Herr Schneider,
was Sie schreiben ist nur eine halbe Wahrheit. Natürlich haben wir zuviele Ausländer, das ist ein Problem seit Jahren. Die Zunahme von Arbeitslosen, die wir jetzt haben und in den nächsten Wochen noch haben werden, ist keine Folge der übermässigen Einwanderung, auch nicht des Corona-Virus, sondern eine Folge der unüberlegten Beschlüsse des Bundesrates. Für die vielen Arbeitslosen, die jetzt "gemacht" werden, müsste der Bund aufkommen und nicht die Arbeitslosenkassen und auch nicht die Sozialämter. Was jetzt geschieht, ist ein krasser Missbrauch der Sozialwerke. Diese werden bekanntlich zum grossen Teil von Arbeitgebern und Arbeitnehmern bezahlt. Die SP hat wohl das Problem verschlafen, von den andern Parteien erwarte ich schon gar nichts mehr.

-
April 2020 Kommentar zu
Vernunft und Besonnenheit nicht wieder in den Keller
Herr Michel,
wenn der Wasserschaden der Feuerwehr grösser ist als der Schaden durch das Feuer, ist die Feuerwehr einfach unfähig und gehört ersetzt.
-
September 2018 Kommentar zu
Polizeieinsätze mit zweierlei Mass
Herr Eberling, wenn die Polizei immer weiss, was sie kontrollieren muss, warum führt sie dann einen unbescholtenen Familienvater ab?
-
June 2018 Kommentar zu
Verschwörungstheorie,​​​​​ was ist das?
Ja ich wünsche Deutschland auch einen Sektenexperten wie wir haben:

www.watson.​ch/blogs/sektenblog/1​83375161-wenn-gott-un​d-der-satan-eine-wett​e-eingehen-muessen-10​-kinder-sterben

In​teressant sind auch die Texte seiner Anhänger.
-
June 2018 Kommentar zu
Wo sind die Kriegstreiber?
Herr Krähenbühl, was Sie über Ganser von sich geben, müsste man schon fast als Rufmord bezeichnen.
-