ueli hofer

ueli hofer
ueli hofer
Wohnort:
Beruf:
Jahrgang: -

Blog abonnieren
per Mail
per RSS

Blog weiterempfehlen






Vaterschaftsurlaub für Soldaten?
Das süsse Bild­chen mit dem Vati, der sein Kind­chen an seine Brust drückt, eig­net sich wun­der­bar um po­li­ti­sche An­sprüche durch­zu­set­zen.
Ersetzen dereinst Kryptowährungen den US Dollar?
Er­set­zen der­einst Kryp­towährun­gen den US Dol­lar? Ein gros­ser Wurf in der Schwei­zer Fi­nan­z­welt ist of­fen­bar ge­lun­gen.
Für Frauenstreik-Aktivist​​innen
Tut etwas für die Um­welt.O­der was die Frau­en­strei­k-Ak­ti​​­vis­tin­nen sonst noch an­stel­len könn­ten.
Zur Konzernverantwortungs​​​initiative
Wer die Schweizer-Exportwirts​​​chaft aber stützen will, unterschreibe diese Initiative NICHT.
Alle 5 Sek. Verhungert ein Kind auf der Erde!
Schuld ist der Ka­pi­ta­lis­mus - sagt Jean Zieg­ler

Seite 1 von 3 | 1 2 3





Meine politischen Ämter und Engagements






Meine neusten Kommentare

Vor 22 Stunden Kommentar zu
Sibel und Magdalena bleiben
Wieso sollte es seltsam sein einer Zücherin für die grossartigen Leistungen zu danken, die sie für den Kanton erbracht hat?

Frau Blocher hält was sie verspricht. Das ist von den heutigen Poliktikern nicht unbedingt zu erwarten. Bei Blochers gibts keine Schaumschlägereien.

Wie Herr Hottinger sagt: Leistungsausweis 1. Güte eben!
Ich gratuliere den Bündnern.
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Sibel und Magdalena bleiben
Danke für den Link, Herr Frischknecht.
Wirkli​ch erstaunlich, dass diese Person dennoch gewählt wurde.
Noch erstaunlicher ist die Würdigung von Simon Matt, mit diesem denkwürdigen Blog.
Hauptsache ist ein grosses und lautes Organ.
Was daraus heraus kommt, ist nicht so wichtig.
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Sibel und Magdalena bleiben
Dass Magdalena wieder gewählt wurde freut mich auch.
Herzliche Gratulation.
-
Vor einem Tag Kommentar zu
Nationalrats- und Ständeratspolitiker RA wird vorbereitet.
Sie haben erneut recht, Herr Knall.
Als Parteiloser bin ich absolut ungeeignet zu beurteilen, was für Kandidaten die SVP ZH beehrt.
Ich gebe höchstens etwas über meine Gefühle preis.
Köppel ist zwar ein grossartiger Rhetoriker.
Bisweile​n etwas frech, aus meiner Sicht.
Jetzt, da er für den Ständerat nicht gewählt wurde, ist er zart wie ein Lamm.
Aber das ist sein Stil - und das ist eben das, was mir nicht gefällt.
Das sind Signale, die mich zweifeln lassen.
Und noch etwas: Sprechen Sie bitte nicht von der Rytz, die ist mir total zuwider.
-
Vor 2 Tagen Kommentar zu
Nationalrats- und Ständeratspolitiker RA wird vorbereitet.
Sie haben recht, Herr Knall,
Das Problem:
Die SVP versteht es aus meiner Sicht, die falschen Kndidaten zu portieren.
Dem Köppel könnte ich beispielsweise niemals meine Stimme geben.
Gottseidank bin ich nicht von Züri.
-
Vor 5 Tagen Kommentar zu
Vaterschaftsurlaub für Soldaten?
Solcherlei Argumente - zum Kotzen, Herr Zoller.
Eine tüchtige, gut ausgebildete und moderne Armee zu pflegen heisst NICHT zwangsläufig Krieg.

Eine potentielle Gegnerschaft muss nur wissen, dass im Ernstfall mit einer ernstzunehmenden Verteidigung zu rechnen ist. Dann wird sie von einem Versuch absehen. Dies gilt für ganz Europa. Man kann über die NATO schimpfen - dummerweise ist die Türkei eben auch Mitglied.

Am besten sehen Sie es in Israel. Israel wurde gleichzeitig von allen arabischen Ländern angegriffen. Diese Uebermacht wurde in allen Fronten zurückgeschlagen. Israel würde schon lange nicht mehr existieren, wenn die Israeli nicht 100%ig hinter ihrer Armee stünden. Aber Sie können sich ja nach dem Vietkong orientieren, wenn sie wollen. Die Amerikaner mussten abziehen, wie auch in Afghanistan. Nicht vergleichbar, ich weiss.

Ihresgleich​en sagen immer dasselbe. Biertischgespräche, Vaterlandsliebe, Winkelriedromantik und dergleichen. Man muss nicht den übermütigen Jungen Rekruten in der Rotte zuhören, wenn sie eins- zwei Bierchen gesoffen haben, und nun gerne ein bisschen prahlen wollen. Diese gibt es bei den Arabern wie auch bei den Israelis, bei den Sozis und bei den Wertschriftenhändlern​. Es gibt sie überall.
-
Vor 6 Tagen Kommentar zu
Vaterschaftsurlaub für Soldaten?
Herr Zoller
Was sind Sie für ein Mensch?
Sie wissen nicht, ob Sie Ihre Heimat im Ernstfall verteidigen wollen oder nicht?
Das finde ich doch äusserst eigenartig.

Sie sagen allen Ernstes, dass Sie Ihre Familie schützen wollen.
Gleichzeitig​ sagen Sie, dass Sie die Schweiz vielleicht lieber nicht verteidigen wollen.
Was ist das für eine seltsame Aussage!

Möchten Sie denn vielleicht, dass der Erdogan Ihnen sagt, Sie sollen sagen "Allah ist Gross"?
Oder dass Ihnen ein anderer sagt, Sie sollen sagen, "die Partei hat immer Recht"?
Oder möchten Sie lieber, dass ein anderer sagt, Sie sollen sagen "Heil Adolf" oder so ähnlich?
-
Vor 7 Tagen Kommentar zu
Nationalrats- und Ständeratspolitiker RA wird vorbereitet.
Die Politiker die gewählt werden möchten, machen es uns Wählern schwer. Wer gegen das Rahmenabkommen ist, bzw. wem es wichtig ist, dass ein Rahmenabkommen nicht zustande kommt, weiss nicht, wem er seine Stimme geben soll, damit er der idealen Person seine Stimme gibt. Diese dumme Situation haben wir tatsächlich der Klimahysterie zu verdanken.

Das heisst natürlich nicht, dass wir uns bemühen sollten Mass mit der Ausbeutung zu halten. Zum Beispiel kämpfen gegen das Abholzen von Urwälder, Energieeffizienz anwenden, ein modernes AKW bauen und solche Dinge.

"Durch die Globalisierung haben sich Tugenden verändert, eines (und es gibt deren viele) der jüngsten Beispiele ist das CS Debakel."
Die Linken werden jetzt zurecht sagen, seht, wir haben es immer gesagt, die Banken = Raubtierkapitalismus.​..

Und immer wieder neue Bussen
Und immer wieder neue Boni
Und die FDP schweigt.
-
Vor 9 Tagen Kommentar zu
Vaterschaftsurlaub für Soldaten?
Interessante, zum Nachdenken einladende Aspekte, Herr Jacob. Danke.
Ich kann zwar nicht zu Allem "ja" sagen.
Indessen lasse ich den Daumen lieber in der Mitte.
-
Vor 9 Tagen Kommentar zu
Vaterschaftsurlaub für Soldaten?
Immerhin, Herr Zoller, aus Ihrem Kommentar entnehme ich, dass Sie für die Verteidigung der Schweiz einstehen, und dass Sie Ihre Familie schützen wollen. Das freut mich.
-