Lexikon: Teilsplitting

Das Teilsplitting ist eine Variante der Ehepaarbesteuerung bei der Einkommenssteuer. Ehepaare bezahlen bis heute die Einkommenssteuer zusammen. Das heisst ihr beiden Einkommen werden zusammen gerechnet und zusammen versteuert. Dies ist nachteilig, weil durch das Zusammenrechnen das Einkommen zu einer höheren Steuerprogression versteuert wird und so mehr bezahlt werden muss, als wenn die beiden Ehepartner nicht verheiratet werden.

Um diese "Heiratsstrafe" zu mildern ist ein Vorschlag ein Teilsplitting einzuführen. Dabei wird für die Berechnung der Steuerprogression das Einkommen durch eine Zahl zwischen 1 und 2 geteilt (z.B. 1.9, beim Vollsplitting durch 2). Die Division wird unabhängig davon, ob beide Ehepartner arbeiten durchgeführt. Dies führt dazu, dass einverdiender Ehepaare bevorzugt werden, während zweiverdiener Ehepaare, bei denen beide ähnlich viel verdienen, neu gleich viel zahlen müssen wie Konkubinatspaare.

Ein anderer Vorschlag die Heiratsstrafe abzuschaffen ist die Individualbesteuerung.

 

Weblinks / Quellen
Keine gefunden.
Lexikoneintrag bewerten

Bitte bewerten Sie diesen Lexikoneintrag, damit wir das Lexikon gezielt weiter verbessern können. Gerne nehmen wir auch Ihre Änderungsvorschläge oder Kritik entgegen:

Bewertung:  
 
   

Kommentar / Änderungsvorschlag:* (*optional)

 
 

Vimentis finanziert sich durch die Spenden privater Gönner.
Sie können dieses Glossar/Lexikon kostenlos in Ihre eigene Webseite einbauen! Mehr Infos

Artikel wurde am 30.12.2011 aktualisiert


Vimentis Einfach Wählen

Haben Sie schon gewählt?

Finden Sie jetzt heraus, welche Partei und Kandidierende Ihre Interessen am besten vertreten!

Vimentis Publikationen zum Thema
Keine gefunden.
Die aktuellesten Publikationen finden Sie hier