Wahlen > Nationalratswahlen,

Warum alle Schweizer SVP wählen sollten

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

Eine Stimme für die SVP am 20. Ok­to­ber 2019, zeigt den an­de­ren Par­tei­en, dass das Volk noch immer an die di­rekte De­mo­kra­tie sowie die Un­ab­hän­gig­keit und Frei­heit der Schweiz glaubt.

 

Switzerland first but not only.

Viele sehen die SVP immer noch als die ausländerfeindliche Partei, die Partei welche nur von spiessigen Rentnern gewählt wird und natürlich nicht zu vergessen, eine politische Organisation voller «Bünzli’s». Jedoch sehe ich in unserer Partei nur bodenständige, bürgerliche Politiker, die unser Heimatland beschützen wollen. Dies sollte jedem klarwerden, der die Politik in der Schweiz verfolgt.

 

Rahmenabk​ommen

Die SVP wird immer auf zwei Kernthemen schubladisiert. Ausländerpolitik und EU. Aber eine der wesentlichsten und zentralsten Frage ist, soll eine dynamische Rechtsübernahme von der EU stattfinden? Und bei einem Streit zwischen der Schweiz und der EU, soll der Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) über unsere Gesetzte entscheiden? Ein Gericht voller Richter, welche keinen direkten Bezug zu unserem Vaterland haben? Die SP/Gewerkschaften waren schon immer dafür, nun sagt sogar die liberale=freiheitlich​e Partei, die FDP, «aus Vernunft» ja.

 

Klimapolitik

Be​i diesem Thema wird einem bewusst, wie andere Parteien auf Stimmenfang sind. Kaum kommt ein neuer Trend auf, welcher nur kurz anhält, springen alle anderen Parteien auf diesen Zug. Sie vergessen jedoch, dass wir bereits zu den führenden Ländern in der Klimapolitik gehören und andere Probleme zu lösen haben.

 

Mobilisieren​

Genau aus diesen wesentlichen Gründen und vielen mehr, ist es wichtiger denn je, SVP-Politiker nach Bern zu schicken. Leute wie Du und ich, die unsere schöne Schweiz lieben und unsere Sitten beibehalten möchten.


Kommentare von Lesern zum Artikel

[ Neuen Kommentar verfassen ]

33%
(9 Stimmen)
Elli imWald sagte Vor 6 Tagen

Bürgerlich und Bünzli ist mir egal. Soll jeder, wie er glücklich wird.

Was aber gar nicht geht, ist dass die SVP immer wieder jeden Versuch blockiert, der für mehr Transparenz bei der Finanzierung von Politik/ern kämpft. Man muss sich halt schon fragen, warum wehrt sich ausgerechnet die SVP am lautesten und heftigsten dagegen?
Und wie kommt es, dass von allen Parteien in der SVP die meisten sitzen, die von den Krankenkassen Pösteli und Jöbli haben? Nachzulesen auf lobbywatch.ch Und oh Wunder sinken die Prämien nicht. Aber wenn es jetzt sogar der BLICK kapiert hat, werden es bald auch die letzten SVP-Wähler noch checken.

Zusammenfassend kann man über die SVP (und FDP) sagen: Politiker, die von Organisationen und Firmen für Nebenjöblis Geld erhalten, politisieren natürlich für diese und nicht für das Volk.

Was Polit-Finanzierung anbelangt, ist die Schweiz das letzte Land in Europa, dass das nicht geregelt kriegt. Schlimmer als ein Entwicklungsland. Und das verdanken wir v.a. der SVP, dicht gefolgt von FDP.
Dazu kann man auf www.transparency.ch alles nachlesen.

Also nein, SVP ist nicht unwählbar, weil sie bürgerlich oder bünzli ist. SVP ist unwählbar, weil sie Geld statt Volk ist.

https://www.b​lick.ch/news/politik/​sie-erhalten-millione​n-von-banken-und-vers​icherungen-so-kassier​en-schweizer-parlamen​tarier-ab-id15505504.​html?fbclid=IwAR3XPKB​F1K5O2jMtO06hNnU9UWPf​jjSI9_r6AQHbpCUjnWNdX​cgoGYMUWTA


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

33%
(12 Stimmen)
adrian michel sagte Vor 27 Tagen

Lieber Herr Blülle
(Warum verlaufen sich eigentlich alle Kandidaten mit ihren Werbesprüchen hier in den Bürger-Blog? Ist doch eigentlich klar ausgeschildert…)

B​itte wundern und beklagen Sie sich nicht, wenn wir Sie schon nach dem ersten Satz mit Donald Trumps Politik und Stil assoziieren!

Und wo sie schon so schön über “Richter, welche keinen direkten Bezug zu unserem Vaterland haben” klagen: Unsere helvetischen Bundesrichter passen der SVP ja auch nicht! Philosophieren Sie über Rechtstaatliche Fragen bitte etwas leiser - die Nachbarn danken es Ihnen…
https://www.s​vp.ch/news/artikel/ed​itorials/wenn-jemand-​die-schweiz-isoliert-​dann-das-bundesgerich​t/
https://www.svp.c​h/news/artikel/editor​ials/die-fremden-rich​ter-hocken-bereits-im​-bundesgericht/
http​s://www.svp.ch/wp-con​tent/uploads/Definiti​veFassungschriftliche​RedeCBVeranstaltungWa​3FgitalNeinzumEUBeitr​itt.pdf


Wenn Sie nach über 40 Jahre intensiver Forschung die Klimapolitik als neuen Trend oder gelöstes Problem bezeichnen (https://www.bafu.adm​in.ch/bafu/de/home/th​emen/klima/daten-indi​katoren-karten/daten/​co2-statistik/_jcr_co​ntent/par/image_51754​7413/image.imagespool​er.gif/1530796155983/​co2_brenntreibstoffe_​1990-2020.gif):
Wohin sollen wir auswandern und wer finanziert die Schäden, falls Sie falsch liegen? Was alle Wissenschaftler von Rang und Namen nahe legen.


Genau deshalb und auch wegen Ihren wurmstichigen Plakaten ist es völlig richtig, die SVP - ob Jung oder alt - in jene Schublade von ewig gestrigen Bünzlis zu stecken, welche auch mal Trumps, Salvinis und Straches wählt - obwohl sie unüberhörbar tiefbraun stinken.


Verstoss melden
Ihre Meinung dazu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Kommentar!

Seite 1 von 1

Neuen Kommentar verfassen

Sie müssen als User, Newsletter-Abonnent oder Gönner von Vimentis oder bei Facebook registriert sein, um auf diese Seite zugreifen zu können. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos:

Auf Vimentis direkt einloggen..
 
 ... oder mit Ihrem Facebook-Account
 
E-Mailadresse:
Passwort:

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?